Fusionsassistent

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Wenn zwei oder mehrere Kreditinstitute fusionieren, ändern sich zwangsläufig viele Bankverbindungen. Bei Überschneidungen von Kontonummern erhalten Teile der Kunden neue Kontonummern. Bei Änderung der Bankleitzahl erhält der ganze Kundenstamm der abgebenden Institute neue IBAN-Nummern.
Damit diese Änderungen nicht manuell in windata eingepflegt werden müssen, wird nach vorausgehender Unterstützung durch die jeweiligen Institute ein Fusionsassistent per Onlineupdate angeboten.

Voraussetzung

Damit der windata-Fusionsassistent die gewünschten Funktionen ausführen kann, muss windata aktuell sein. Die notwendigen Datengrundlagen werden der windata GmbH & Co. KG von den fusionierenden Kreditinstituten in der Regel kurzfristig vor der Fusion oder am Tag der Fusion bereitgestellt. Diese Daten sich Grundlage für den windata-Fusionsassistent.
In der Regel finden diese technischen Fusionen Samstag statt. Das notwendige Update wird spätestens am darauffolgenden Montag bereitgestellt. Damit der im folgenden beschriebene Fusionsassistent ausgeführt wird, ist zuvor das entsprechende windata-Update notwendig. Ob die Fusion Ihres kontoführenden Kreditinstituts durch einen windata-Fusionsassistent begleitet wird, entnehmen Sie der windata-Release Historie.
Zusätzlich muss der Termin der technischen Fusion erreicht sein und die fusionierenden Kreditinstitute müssen den Hersteller windata GmbH & Co. KG mit entsprechenden Daten beliefert haben.

Funktion

Die Zusammenführung von Alt-Konto (vor der Fusion) und Neu-Konto (nach der Fusion) kann jederzeit manuell durchgeführt werden: Kontenzusammenführung
Dieser manuelle Aufwand ist durch den windata-Fusionsassistent überflüssig. Folgende Anpassungen werden in einem automatischen Assistenten durchgeführt:

  • Neue Bankkonten in windata übernehmen
  • Vorhandene Daten des Alt-Kontos auf das Neu-Konto übernehmen
  • Umstellung der HBCI-Kontakte auf das neue Institut
  • Hinweismeldung bei Erfassung von Zahlungen mit einer veralteten Bankverbindung

Dies spart manuellen Aufwand des Anwenders und stellt eine richtige Zuordnung der Alt-Neu-Konten sicher.

Ablauf

Start windata-Fusionsassistent

Nachdem oben genannte Voraussetzungen erfüllt sind, startet der windata-Fusionsassistent mit dem windata-Start automatisch:

Umstellungs-Assistent

Hier wird der Anwender darauf hingewiesen, dass für die Umstellung das bisherige Sicherheitsmedium sowie die die persönlichen Zugangsdaten benötigt werden.

Liste der Bankkontakte zur Umstellung

Nach dem Klick auf Weiter werden alle Bankkontakte angezeigt, welche umgestellt werden müssen:

Ansicht Bankkontakte

Vorbereitung Umstellung Bankkontakte

Nach dem Klick auf Weiter wird die Umstellung der Bankkontakte vorbereitet und der anstehende Ablauf transparent präsentiert:

Ablauf Umstellung Bankkontakte

Sicherheitsmedium ändern

Nach dem Klick auf Weiter wird die Änderung des Sicherheitsmediums vorbereitet:

Vorbereitung Sicherheitsmedium ändern

Nach dem Klick auf Weiter erscheint ein Dialog zur Eingabe der HBCI-PIN:

HBCI-PIN Eingabe

Nach dem Klick auf Weiter wird eine Synchronisation mit dem Bankrechner durchgeführt:

HBCI-Kontakt Synchronisieren

Nach dem Klick auf Weiter wird die erfolgreiche Abschlussmeldung der Synchronisation mit dem Bankrechner angezeigt:

HBCI-Kontakt Synchronisieren erfolgreich abgeschlossen

Nach dem Klick auf Weiter wird die erfolgreiche Abschlussmeldung der Änderung des Sicherheitsmediums angezeigt:

Sicherheitsmedium ändern erfolgreich abgeschlossen

 

Liste der Auftraggeberkonten zur Umstellung

Nach dem Klick auf Weiter wird die Liste aller Konten angezeigt, welche aufgrund der Fusion geändert werden müssen:

Liste der betroffenen Auftraggeberkonten

Erfolgreiche Abschlussmeldung

Nach dem Klick auf Weiter werden diese Konten geändert und zum Abschluss eine Erfolgreich-Meldung ausgegeben:

Erfolgreiche Umstellung der betroffenen Auftraggeberkonten