ZV-Tools SEPA-Konverter - Voraussetzungen zur Konvertierung von Lastschriften

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Allgemein

Mit der Konverter-Funktion in ZV-Tools können Lastschriften (DTAUS-Datei) per Mausklick in SEPA-Lastschriften konvertiert werden.
Da SEPA-Lastschriften Bestandteile beinhalten, welche in IZV-Lastschriften (herkömmlicher Inlandszahlungsverkehr - DTAUS-Datei) nicht beinhaltet sind, müssen diese im Zuge der Konvertierung zugeführt werden.
Die Konverterfunktion in ZV-Tools kann nur in Verbindung mit diesen zwei Zusatzdateien realisiert werden. Eine Konvertierung in Verbindung mit Eingaben über eine Oberfläche ist nur in windata professional 8 möglich. Alle hier angegebenen sowie im Download beinhalteten Zahlungsdetails sind Beispieldaten und dürfen nur zum Test verwendet werden.

Funktion

Um die notwendigen Daten zuzusteuern, sich im Unterordner ext (Im Installationsverzeichnis von ZV-Tools) zwei CSV-Zusatzdateien, welche mit einem beliebigen Editor, auch in Excel, bearbeitet werden können.
Diese zwei Dateien sehen wie folgt aus und dürfen im Dateinamen nicht verändert werden:
RTENOTITLE

Gläubiger-Informationen

Die notwendigen Gläubiger-Informationen werden in der Datei InitPtyId.csv zugesteuert. Zu jedem Datensatz wird zusätzliche die Kontonummer und Bankleitzahl der eigenen Kontos angegeben, auf welches die SEPA-Lastschriften eingereicht werden sollen. So kann ZV-Tools die Zuordnung zum richtigen Auftraggeberkonto herstellen.
Diese Datei muss Informationen zu jedem Auftraggeberkonto in der DTAUS-Datei beinhalten.

Kontonummer des Auftraggebers Bankleitzahl des Auftraggebers Gläubiger-ID des Auftraggebers
46540008 65092010 DE47ZZZ00000195160
  • Gläubiger-ID
Die Gläubiger-ID muss bei der Bundesbank beantragt werden und wird von der Bundesbank zugeteilt.

Über die Bankverbindung (Kontonummer & Bankleitzahl) wird die Zuordnung zur Lastschrift in der DTAUS-Datei hergestellt.

Beispiel:
RTENOTITLE

Mandats-Informationen

Die notwendigen Mandats-Informationen werden in der Datei DTAUS0Ext.csv zugesteuert. Zu jedem Datensatz wird zusätzliche die Kontonummer und Bankleitzahl der gegenüberliegenden Partei (Zahlungspflichtiger) angegeben. So kann ZV-Tools die Zuordnung zur richtigen Lastschrift herstellen.
Diese Datei muss Informationen zu jeder Zahlungspflichtigen-Bankverbindung in der DTAUS-Datei beinhalten.

Kontonummer des Zahlungspflichtigen Bankleitzahl des Zahlungspflichtigen Mandat-ID welche dem Zahlungspflichtigen zugeordnet wurde Datum des Mandats, welches dem Zahlungspflichtigen zugeordnet wurde Sequenz des Mandats, welches dem Zahlungspflichtigen zugeordnet wurde Lastschrift-Typ
18388099 65050110 Testmandat 01.01.2014 FRST CORE
  • Mandatsreferenznummer
max. 35 Zeichen, erlaubte Zeichen: A-Z, a-z, 0-9, .?/-:().,'
  • Erstelldatum des Mandats
Format des Datums: TT.MM.JJJJ
  • Sequenz
OOFF (einmalige Verwendung des Mandats), FRST (erstmalige Verwendung des Mandats), RCUR (wiederkehrende Verwendung des Mandats), FNAL (letztmalige Verwendung des Mandats)
  • Lastschrift-Typ
CORE (SEPA-Basislastschrift), COR1 (SEPA-COR1-Lastschrift),B2B (SEPA-Firmenlastschrift)
  • Gläubiger-Identifikationsnummer
Wird von der Bundesbank zugeteilt

Hinweise:

  • Über die Bankverbindung (Kontonummer & Bankleitzahl) wird die Zuordnung zur Lastschrift in der DTAUS-Datei hergestellt.
  • Es werden nur die Einträge verwendet, zu welchen es auch Lastschriften in der DTAUS-Datei gibt. Alle anderen Einträge werden ignoriert, die Reihenfolge ist hierbei egal.
  • Je Bankverbindung kann nur ein Mandat zugeordnet werden. Hier ist keine Differenzierung möglich.

Beispiel:
RTENOTITLE

Download

Demodateien

Die hier beispielhaft verwendeten Testdaten stehen zum Livetest zum Download bereit:

  • DTAUS-Datei
DTAUS-Datei mit einer Lastschrift - in der beiliegenden Grafik ist der Inhalt der Lastschrift zu sehen
  • DTAUS0Ext.csv
beinhaltete die zur DTAUS-Lastschrift passenden Mandatsinformationen
  • InitPtyId.csv
beinhaltete die zur DTAUS-Lastschrift passenden Gläubigerinformationen

Mit den im Download beinhalteten Dateien (Bilddatei ist nicht zu Konvertierung notwendig) ist die Konvertierung per Mausklick der Lastschrift möglich.

Die im Download beinhalteten Dateien können auch als Vorlage zur individuellen Anpassung verwendet werden.

Anleitung

Diese Anleitung steht als PDF-Datei zum Download bereit: Voraussetzungen

Weitere Links

Konverterfunktion in ZV-Tools