Massenänderung von windata-Zahlungen

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

In windata besteht die Möglichkeit, eine große Menge von angelegten Zahlungen zu ändern, ohne jeden Auftrag einzeln bearbeiten zu müssen. Diese Option findet Verwendung bei:

  • Der Anpassung bereits getätigter, immer wiederkehrenden Zahlungen. Diese können aus der Statistik wieder hergestellt werden.
  • Der Korrektur von fehlerhaften Eingaben
  • Änderungen an importieren Zahlungen


Alternativ steht eine kleine Auswahl dieser Massenänderungsmöglichkeiten auch direkt bei der Übertragung von Zahlungen zur Verfügung: Zahlungen übertragen

Vorbereitung

Eine Massenänderung in windata kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Daher empfiehlt sich in jedem Fall vorab eine aktuelle Sicherung.
Seit windata professional 8.8 kann eine beliebige Auswahl von Zahlungen per Massenänderung bearbeitet werden.

Aufruf

Die Funktion der Massenänderung ist seit windata professioal 8.8 in der Übersicht der Zahlungsliste der jeweils gewählten Zahlart angeordnet:

Massenaenderung18.8.png

Funktionen

Die Massenänderung bietet die Möglichkeit, diese Werte zu ändern:

RTENOTITLE

Betrag

Hier kann festgelegt werden, in welcher Form der Betrag aller markierten Zahlungen geändert werden soll:
Betrag um einen bestimmten Wert erhöhen
Betrag um einen bestimmten Wert reduzieren
Fester Betrag für alle markierten Zahlungen
Prozentuale Erhöhung des gespeicherten Betrages
Prozentuale Reduzierung des gespeicherten Betrages

Zahlweise und Termin

Hier kann der Zahlungstermin für alle markierten Zahlungen geändert werden:
  • einmalig
  • wöchentlich
  • 2-wöchentlich
  • monatlich
  • vierteljährlich
  • halbjährlich
  • jährlich

Auch ist hier die Änderung von einmalig auf wiederkehrend mit Termin bzw. umgekehrt möglich.

Für die Terminänderung muss ausgewählt werden, welcher der zwei Termine bei SEPA-Lastschriften geändert werden soll: Ausführungstermin oder Fälligkeitstermin

Hinweis: Die Option "echte HBCI-Terminüberweisung" erscheint nur, wenn für Überweisungen ein einmaliger Zahlungstermin in der Zukunft angegeben wird.

Verwendungszweck

Hier kann festgelegt werden, welcher Inhalt in welche Verwendungszweckzeile aller markierten Zahlungen geschrieben werden soll.

Hier können SEPA-Zahlungen per Massenänderung Referenznummern zugewiesen werden. Vor allem bei konvertierten Zahlungen, aus IZV nach SEPA, sind keine Referenznummern vergeben.

Kategorien/Fibu

Hier können allen markierten Zahlungen direkt eine Kategorie / Unterkategorie sowie Fibu-Konto zugeordnet werden. An dieser Stelle werden alle in windata professional 8 angelegten Kategorien zur Auswahl angeboten.

Zahlungsart

Hier ist die Änderung der Zahlungsart möglich:
SEPA-Überweisungen
SEPA-Löhne und Gehälter
SEPA-VWL Zahlungen
SEPA-Umbuchung
SEPA-Eilzahlungen

Ausführung

Hier kann die Ausführung als Einzelzahlung / Sammelzahlung geändert werden.
Hinweis: Per EBICS ist die Ausführung nur als Sammelzahlung möglich.

Auftraggeberkonto

Hier kann das Auftraggeberkonto für alle markierten Zahlungen geändert werden. Zur Auswahl stehen alle in windata professional 8 angelegten Auftraggeberkonten.

COR1/CORE

Hier besteht die Möglichkeit, für angelegte SEPA-Basislastschriften die Einreichfristen zu ändern.

  • COR1 - verkürzte Frist, 2 Target-Tage. Nicht alle Banken bieten diese Verkürzung an. Fragen Sie Ihren Kundenberater.
  • CORE - Standardeinreichung mit 6 Tagen Vorlauf für die erste Einreichung.

Weitere Links

Zahlungen übertragen