EBICS-Fehlermeldungen

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

EBICS: Bekannte Fehler und Fehlermeldungen

 

DODFUE.EXE funktioniert nicht mehr

Ursache/Hinweis: Während der Übertragung von Zahlungen bzw. beim Abholen von Kontoumsätzen erscheint der Fehler "DODFUE.EXE funktioniert nicht mehr".
Ursache: Die Ausführung der Anwendung "DODFUE.EXE" bzw. eine mit dieser exe-Datei zusammenhängende DLL-Datei wird verhindert.
Lösung: Die Anwendung "DODFUE.EXE" sowie alle mit dieser exe-Datei zusammenhängenden DLL-Dateien müssen zur Ausführung freigegeben werden:
- windows-Benutzerrechte
- Datenausführungsverhinderung (Data Execution Prevention, DEP)


8e1b0033 E_EBICSH002_VERIFY_FAILED

Ursache/Hinweis: Zahlung wird übertragen, aber Rückmeldung steht auf "nicht übertragen"

Lösung: Bankschlüssel neu abholen, da in der BPD Datei die Hashwerte nicht vorhanden sind
 


AUTHENTICATION_FAILED

Ursache/Hinweis: Authentifikationssignatur fehlerhaft, Teilnehmerzustand unbekannt

Lösung: Im Administrator für EBICS im Hauptmenü "Zugang" den Punkt "Zugang zurücksetzen" auswählen. Wenn der Kontakt von der Bank/Sparkasse auf "start" zurückgesetzt wurde nochmals unter der Schaltfläche "Weitere Funktionen" den Punkt "Zugang initialisieren" durchführen.

RTENOTITLE
 


E_NET_SOCKET_FAILED

Fehler: Der Fehlertext E_NET_SOCKET_FAILED erscheint beim Initialisieren des Teilnehmers bzw. beim Abruf des Bankschlüsssels nach Freischaltung des Teilnehmers seitens der Bank.

Ursache: Hier kann vom betreffenden Rechner keine Internetverbindung aufgebaut werden - somit kann nicht korrekt auf den Bankserver zugegriffen werden.

Lösung: Stellen Sie sicher, dass eine Internetverbindung besteht. In den häufigsten Fällen muss bei diesem Fehler vom Systemadministrator ein Proxy-Server in windata eingerichtet werden.
 


 

E_EBICSCLIENT_INVALID_SIGNATUREDATAFILE

Fehler: Zahlung wird nicht übertragen

Ursache: Zahlungen werden als DTE (Eilzahlungen) ausgeführt. Die erste Unterschrift wird als DTE gespeichert. Bei der zweiten Unterschrift ändert sich DTE in IZV. Der Auftrag wird als IZV verschickt. Die erste Unterschrift wird nicht gefunden da diese nur für DTE-Aufträge gültig ist.
 


EBICS_SIGNATURE_VERIFICATION_FAILED

Hinweis: Fehlernummer 63, Verifikation einer EU fehlgeschlagen. Der Schlüssel wird bei der Bank nicht korrekt eingereicht
Auszug aus dem EBICS-Protokoll: Transaction failed with application error : stage=0, state=LoadEBICSResponse : [EBICS_SIGNATURE_VERIFICATION_FAILED] Verifikation einer EU fehlgeschlagen
Erklärung: Diese Fehlermeldung besagt, dass die Hashwerte der elektronischen Unterschrift in windata nicht mit den Hashwerten am Bankrechner übereinstimmen. Eventuell wurde hier nach der Initialisierung am Bankrechner ein neuer Schlüssel generiert oder eine erneute Erstinitialisierung durchgeführt (was natürlich auf einen Fehler läuft).
Lösung: neu Initialisieren (das aktuell gültige Schlüsselpaar (Auftragsart PUB) der elektronischen Unterschrift erneut an den EBICS-Bankrechner übertragen).
Sollte dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen, muss der Teilnehmer zurückgesetzt und neu initialisiert werden. Die Signaturdatei mcsign.dat ist möglicherweise fehlerhaft.
 


EBICS_INTERNAL_ERROR

Hinweis: Keine Ausführung der Initialisierung. Internet EBICS-Fehler.
Erklärung: Diese Fehlermeldung besagt, dass die Initialisierung am Bankrechner nicht vollständig durchgeführt werden konnte. Im vorliegenden Fall wurde eine falsche Kunden-ID und falsche User-ID erfasst.
Lösung: Prüfen Sie die Eingaben der Kunden-ID und User-ID auf Tipffehler und führen Sie die Initialisierung erneut durch.


2147024809

Hinweis: Tritt möglicherweise auf beim Speichern von Terminüberweisungen

Lösung: Der Fehler tritt beim Speichern von Terminüberweisungen auf, wenn das Auftraggeberkonto für ein HBCI- und einen EBICS-Kontakt besteht.
 


Keine Ausführung; Rückgabecode: 15

Hinweis: Bei Ausführung von EU-Zahlungen aus der Auftragsverwaltung

Lösung: Installieren Sie das Update 8.1.0.25 oder höher
 


[EBICS_INVALID_ORDER_TYPE]

Ursache/Hinweis: Die EBICS-Auftragsart ist unzulässig

Lösung: Bitte entsprechende EBICS-Auftragsart(en) bei Bank/Sparkasse freischalten lassen.
 


[EBICS_INCOMPATIBLE_ORDER_ATTRIBUTE]

Ursache/Hinweis: Das angegebene Auftragsattribut ist nicht kompatibel zum Auftrag im Banksystem

Lösung: Die OrderId wurde bereits von der Bank vergeben. Bitte setzen Sie in windata unter Administrator für EBICS die Auftragsnummer unter der Schaltfläche "Extras" hoch.
Eine vergleichbare Meldung sowie die Beschreibung der Änderung der Auftragsnummer finden Sie hier beschrieben.


[E_OUTOFMEMORY]

Ursache/Hinweis: Für diesen Vorgang ist nicht genügend Speicher vorhanden

Lösung: Die Ursache ist unzureichender Hauptspeicher.
Zur Lösung schließend Sie andere Programme welche parallel geöffnet sind.


Fehler beim Initialisieren des EBICS-Kontakts

Ursache/Hinweis: Fehlernummer 2 - EBICS_INVALID_USER_OR_USER_STATE - Teilnehmer unbekannt oder Teilnehmerzustand unzulässig - Der Teilnehmer des EBICS-Users ist bei der Bank nicht angelegt oder der Teilnehmerzustand ist fehlerhaft. Das kann beispielsweise vorkommen, wenn die Datenpakete der Initialisierung aufgrund Netzwerkeinschränkungen nur teilweise übertragen oder fehlerhaft wurden.
Lösungsmöglichkeiten:

  • Teilnehmer bei der Bank auf Start zurücksetzen lassen und in windata neu initialisieren.
  • Prüfen Sie ob der EBICS-Benutzer in windata gem. den Teilnehmerdaten der Bank angelegt ist (Groß- und Kleinschreibung beachten!)

EBICSFehlernummer2.PNG


Fehler beim Abruf der Bankschlüssel

Ursache/Hinweis: Fehler beim Abruf der Bankschlüssel - 11 Vorgang abgebrochen. 8e10001f E_NET_CONNEXT_FAILED
Lösung 1: In den meisten Fällen kann auf die Internet-Adresse der Bank nicht zugegriffen werden. Der Systemadministrator muss den Zugriff auf diese URL, z. B. in der Firewall, freigeben.
Lösung 2: In einzelnen Fällen stimmt die Systemzeit des Kunden nicht mit der Zeit des EBICS-Rechners auf bankseite überein. Hier hilft nur eine Anpassung der Kunden-Systemzeit an die Zeitzone UTC+01:00 (Berlin).


Fehler beim Abruf der Bankschlüssel / beim Synchronisieren

Ursache/Hinweis: Exc. (IEBICSClientContext,0x8e01006a) E_COM_GETFILEATTRIBUTEEX_FAILED - Hier liegt ein Fehler bei der Erzeugung der Auftragsnummer vor.
Lösung: Bitte in xxx\EBICS\DAT die Datei PDAD.PAR löschen (umbenennen) und anschließend den Abruf des Bankschlüssels / die Übertragung einmal versuchen.
Hinweis: Die Datei PDAD.PAR ist im windata-Mandantenverzeichnis zu finden.


Fehler beim Abruf der Bankschlüssel 27 Exc.

Ursache/Hinweis: Exc. (IEBICSClientContext,0x8e2b000d) E_OSE_WRONG_PASSWORD - Hier liegt ein Fehler bei der Eingabe des Passworts vor.
Lösung: Bitte das korrekte EBICS-Passwort eingeben. Alternativ muss der Zugriff auf die korrekte Unterschriftsdatei mcSign.dat geprüft werden.
 

RTENOTITLE


Fehler beim Abruf der Bankschlüssel 27 Exc.

Ursache/Hinweis: Exc. (IEBICSClientContext,0x8e0a0001) E_PKCS5_EXCEPTION

Der EBICS Schlüssel für den ausgewählten Benutzer ist defekt.

Es gibt entweder die Möglichkeit den User bankseitig zurücksetzen zu lassen, diesen dann anschließend neu einzurichten.

Alternativ aus einen Datensicherung die Userdaten zu kopieren und in das aktuelle Verzeichnis \mandantenname\EBICS\DAT\ zu kopieren.
 

==== Dateien: ====
USER
USER.A004.PUB
USER.E001.PUB
USER.EBICS.KEY
USER.X001.PUB
USER.X002.PUB

USER = EBICS Benutzernamen

Fehler bei der Initialisierung

Fehlermeldung: Keine Ausführung der Initialisierung. interner EBICS-Fehler (Fehler 27)
Lösung: Dieser Fehler wurde durch das windata-Update auf die Version 8.7.0.14 vom 15.01.2014 behoben. Hier wurde eine notwendige DLL-Funktion seitens Omikron nicht vollständig korrekt verarbeitet.


Fehler bei der Initialisierung

Fehlermeldung: Fehlernummer 27 - Vorgang abgebrochen. 8e110024 E_TLS_INVALID_CERTIFICATE
Ursache: Dieser Fehler tritt auf, wenn Ihrem windows-System die für diesen EBICS-Server notwendigen Zertifikate fehlen.
RTENOTITLE
Lösung:Zur Lösung fordern Sie bei Ihrem Bankberater bitte die für den betreffenden EBICS-Server passenden Sicherheitszertifikate an.


Fehler beim Synchronisieren 7

Fehlermeldung: [EBICS_UNSUPPORED_ORDER_TYPE] Auftragsart nicht unterstützt, Synchronisieren fehlgeschlagen
Lösung: Dieser Fehler tritt auf, wenn windata eine Auftragsart verwendet, welche vom Bankrechner nicht unterstützt wird. Im vorliegenden Fall hat die Initialisierung vollständig geklappt, beim nachträglichen Abruf der Benutzer und Konten über die Auftragsarten HTD und HKD ist dieser Fehler aufgetreten:
RTENOTITLE


Fehler beim Abruf der Bankschlüssel

Fehlermeldung: Fehler beim Abruf der Bankschlüssel 11 Vorgang abgebrochen. 8e10001f E_NET_CONNECT_FAILED
Lösung: Dieser Fehler tritt auf, wenn der Bankrechner aus dem Kundensystem heraus nicht erreicht werden kann. Zur Lösung prüfen Sie bitte Ihre Internetverbindung bzw. kontaktieren Ihren Bankberater. Evtl. liegt eine temporäre Störung am Bankrechner vor.

Der Fehler tritt ebenfalls auf, wenn ein PROXY-Server eingesetzt ist und der Windows-Benutzer keinen Zugriff auf das Internet erhält
Hier muss seitens der Log-Dateien PROXY die Einstellungen durch die IT des Kunden geprüft werden.

E NET CONNECT FAILED.PNG.PNG


Fehler der Übertragung von Zahlungen

Fehlermeldung: EBICS_AUTHORISATION_ORDER_TYPE_FAILED - Keine Berechtigung für diese Auftragsart
Lösung: In den Auftragsarten des entsprechenden Auftraggeberkontos muss die Auftragsart CCT für SEPA-Überweisungen eingestellt werden. Bisher ist hier die Auftragsart CCM hinterlegt.
Hinweis: Diese Konfiguration ist nur bis zur windata-Version 8.7.0.12 notwendig. Mit dem Update auf die windata-Version 8.7.0.14 vom 16.01.2014 ist diese Umstellung automatisch durchgeführt.


Derzeit keine Daten verfügbar

Fehlermeldung: EBICS_NO_DOWNLOAD_DATA_AVAILABLE
Erklärung: Die Bank stellt derzeit keine weiteren Daten zum Abruf zur Verfügung - aus diesem Grund kann windata auch keine weiteren Kontoumsätze abrufen.


Auftragsnummer bereits vorhanden

Fehlermeldung: EBICS_ORDERID_ALREADY_EXISTS
Erklärung: Jeder EBICS-Auftrag erhält eine Auftragsnummer, welche innerhalb einer bestimmten Frist nicht mehrfach am Bankrechner eingereicht werden darf. Innerhalb dieser Frist muss für jeden EBICS-Auftrag eine eindeutige Auftragsnummer vergeben werden. Bei dieser Fehlermeldung wurde diese Auftragsnummer vor kurzer Zeit bereits einmal einmal verwendet.
Lösung: windata bietet in diesem Fall eine Funktion um die EBICS-Auftragsnummer für den nächsten Auftrag zu ändern.


Fehler beim Einrichten von EBICS-Benutzer

Fehlermeldung: Fehlernummer 27, Not Found 404 04 Not Found
Ursache: Der HIA-Versand mit Schlüsselversion A006 klappt an dieser Stelle nicht.
Lösung: Ändern Sie die Schlüssellänge von A006 auf A004. Hinweis: Innerhalb eines EBICS-Kontakts muss für alle EBICS-User die selbe Verschlüsselungsklasse verwendet werden: A004 oder A006


Fehler beim Unterschreiben von EBICS-Transaktionen

Fehlermeldung: FpaSendenSofort (BZAHL-Dateien) 27; Exc. (IEBICSClientContext,0x8e2b0048) E_OSE_CHANGEPASSWORD_NEEDED
Ursache: Das eingegebene Passwort passt nicht zur Signaturdatei / Kommunikationsunterschrift.
Lösung: Der EBICS-User muss bei der Bank zurückgesetzt und in windata neu eingerichtet werden.