Datenbanken Reorganisation

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Definition

Das Löschen von Einträgen aus Datenbanken kann zu einer Fragmentierung der Datenbank und zu ineffizienter Nutzung des Speicherplatzes auf der Festplatte führen. Bei einer Datenbank Reorganisation werden die Datenbanken auf der Festplatte neu angeordnet und gelöschte Daten endgültig entfernt. Zudem wird versucht, eine beschädigte Datenbank wiederherzustellen. Falls das Reparieren einer Datenbank über die Datenbank Reorganisation nicht zur Lösung des Problems führt, kann alternativ eine Datenrücksicherung durchgeführt werden.

Durchführung

Aufruf in windata

Eine Datenbank Reorganisation kann entweder in windata unter Datenbanken > Datenbank Reorganisation aufgerufen werden:

RTENOTITLE

Aufruf im Supportmodus

...oder über den Supportmodus

RTENOTITLE

Um den Supportmodus zu öffnen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Supportmodus aufrufen

Funktion

Das Löschen von Einträgen aus Datenbanken kann zu einer Fragmentierung der Datenbank und zu ineffizienter Nutzung des Speicherplatzes auf der Festplatte führen. Beim Reorganisieren werden die Datenbanken auf der Festplatte neu angeordnet und gelöschte Daten endgültig entfernt.

windata versucht beschädigte Datenbanken wiederherzustellen.
Gelöschte Daten werden endgültig von der Platte entfernt.

Je nach Größe der Datenbanken kann die Reorganisation mehrere Minuten dauern.

RTENOTITLE

Sonderfall Netzwerk

Um in einer Netzwerkversion den Flaschenhals Netzwerk auszuschalten, empfiehlt sich nicht die Datenbankenreorganisation über die windata-Funktion bzw. den Supportmodus. In diesen Funktionen werden die Daten aus dem Netzwerk an den Installationsort transferiert und dort reorganisiert. Dieser Transfer birgt Gefahren wie z. B. Abbruch der Verbindung.
Stattdessen empfiehlt sich hier die Reorganisation direkt lokal im Verzeichnis der Daten. Hierfür findet sich in jedem windata-Mandanten die Anwendung mReorg.exe. Details zur mReorg.exe:

  • manueller Start durch Doppelklick auf Anwendung mReorg.exe
  • automatisiere nächtliche Ausführung z. B. über den windows-Aufgabenplaner - somit ist keinerlei manuelle Aktion notwendig
  • Automatische und unbeaufsichtigte Reorganisation aller windata-Datenbanken erfolgt mittels des Aufrufes "<windata-Mandantenordner> mReorg.exe /Automatik"
 
  • mReorg.exe wird lokal im Verzeichnis der Daten ausgeführt -> kein Netzwerkbelastung:

Anwendung mReorg.exe:

RTENOTITLE

Durchführung mReorg.exe:

Die mReorg.exe führt folgende Aktionen an den vorhandenen Datenbanken durch:

  • Komprimieren
  • Reparieren
  • Temporäre Einträge löschen
  • auf Wunsch können Kontostände geprüft werden

RTENOTITLE

Zum Abschluss der Reorganisation über die Anwendung mReorg.exe wird eine Protokolldatei - mReorg.log - erzeugt. Hier sind die Aktionen bzgl. den einzelnen Datenbanken nachvollziehbar.

Hinweis: Diese Option wird auch in den Empfehlungen zur Optimierung für große Datenmengen genannt.

Bekannte Fehler

  • Die Reorganisation der windata-Datenbanken ist u. a. die Lösung beim Fehler 3265:

RTENOTITLE

3265 Element in dieser Auflistung nicht gefunden.
Führen Sie bitte eine Datenbank Reorganisation durch.

Hier versucht windata eine Aktion auszuführen, welches ein nicht vorhandenes Datenbankfeld benötigt. Dieses aktuell nicht vorhandene Datenbankfeld wird durch die Ausführung der Datenbankreorganisation erstellt.

  • Eine weitere Fehlerursache ist der Schreibschutz auf einzelne windata-Datenbanken bzw. das gesamte Datenverzeichnis.