Z4-Meldungen

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Vermerk: Im Folgenden wird von der aktuellsten Programmversion von windata ausgegangen. Falls Abweichungen zu Ihrer Version bestehen sollen, ist gegebenenfalls ein Update erforderlich.

Beschreibung

  • Eine Auslandsüberweisung ist eine Überweisung von Geld, wobei das Geld von einem Gebietsansässigen an einen Gebietsfremden übertragen wird.
  • Dazu werden auf den Überweisungsaufträgen SWIFT-Adressen angegeben, die Auskunft über das Land, den Ort und den Namen der begünstigten Bank geben.
  • Auslandsüberweisungen können steuerrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen und sind seit kurzem ab 12.500 Euro meldepflichtig. Die Meldung erfolgt in Deutschland an die Bundesbank, eine Missachtung kann als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.
  • Die Meldung erfolgt über das Z1-Formular (ausgehende Zahlungen) bzw. das Z4-Formular (eingehende Zahlungen), die u.a. auf der Internetseite der Bundesbank als PDF hinterlegt sind.

Voraussetzung

Um Z4-Meldungen mit windata professional 8 ausführen zu können, ist das .NET-Framework 4.0 zwingende Voraussetzung.

Allgemeine Vorgehensweise

RTENOTITLE

Aufruf der Z4-Meldungen zur Ausgabe erfolgt unter dem Menü "Statistik", Menüeintrag "Z4-Meldungen".

Einreichen

Wie diese aus windata exportierte Z4-Meldung bei der Bundesbank online eingereicht werden kann, finden Sie hier genau beschrieben.

Weitere Links zu diesem Thema:

Aussenwirtschaftsverkehr
Bundesbank Meldewesen
http://de.wikipedia.org/wiki/Meldevorschriften_im_Au%C3%9Fenwirtschaftsverkehr
http://de.wikipedia.org/wiki/Auslands%C3%BCberweisung
http://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Service/Meldewesen/meldewesen.html