Aktionen

Windata.connect - Die Funktionserweiterung für windata professional

Aus windataWIKI

Die intelligente Schnittstelle für den schnellen Kontoumsatzabruf in HBCI

Nutzen Sie die Funktionserweiterung windata.connect, um Ihre und die Umsätze Ihrer Klienten automatisiert und ohne zusätzliche TAN-Legitimation abrufen zu können. Somit bietet Ihnen windata professional weiterhin den gewohnten Komfort innerhalb der neuen Sicherheitsrichtlinien der PSD2. windata.connect verbindet die Software windata professional 9 SQL mit unserem Servicerechenzentrum WINDATA basierend auf dem webservice konfipay. Die stündlich abgerufenen Kontoumsätze werden automatisch zur Verfügung gestellt und wie gewohnt in windata professional 9 SQL in den Kontoinformationen angezeigt. Der Export in Ihre Finanzbuchhaltung erfolgt wie bisher.

Die Vorteile im Überblick

  • Täglich vollautomatisierter Kontoumsatzabruf und Anzeige in windata professional 9 SQL.
  • Der Abruf der Umsätze (auch für PayPal) erfolgt in deutlich schnellerer Geschwindigkeit.
  • Kontoumsatzabruf auch durch Mitarbeiter ohne Bankvollmacht im Unternehmen bzw. Dienstleister, da die Berechtigung dazu vom Bevollmächtigten vorab erteilt wurde.
  • Schnelle und einfache Vollmacht zum Kontoumsatzabruf für den Dienstleister SRZ WINDATA. Damit kann der Umsatzabruf auch von Beauftragten ohne Bankvollmacht im Auftrag des Kontoinhabers angestoßen werden.
  • Erfassen Sie im Auftrag Ihrer Klienten Zahlungen in windata professional 9 SQL, können diese nach der SRZ-Übertragung zur Bank von Ihren Klienten selbst unterzeichnet werden. Damit erreichen Sie maximale Flexibilität im elektronischen Zahlungsverkehr auch mit dem Übertragungsstandard HBCI.
  • Zahlungen im Auftrag eines Kontoinhabers können in windata professional 9 SQL erstellt werden. Die Übertragung dieser Zahlung per windata.connect erlaubt die direkte und alleinige Freigabe durch den Kontoinhaber / Auftraggeber per HBCI.
    • Für die nachträgliche Freigabe von Zahlungen stehen je nach Übertragungsstandard (HBCI oder EBICS) verschiedene Lösungen bereit:
windata professional 8
windata professional 9 SQL
VEU-Portal von windata (nur für EBICS)
windata ebics permission pro App (nur für EBICS)

Viele Kreditinstitute bieten die Freigabe der Zahlungen per HBCI auch im jeweiligen Onlinebanking an - ohne zusätzliche Software!

 

zusätzliche Vorteile

  • Alle Übertragungen des SRZ WINDATA können Sie im webservice konfipay nachvollziehen. In Klartext stehen dort alle Abläufe wie in einer Sendungsverfolgung bereit. Mit windata.connect erhalten Sie automatisch einen persönlichen Zugang zum konfipay-Portal.
  • Im konfipay-Portal legen Sie auch einmalig fest, welche Konten im automatischen Umsatzabruf berücksichtigt werden sollen. Änderungen sind jederzeit möglich.
  • Für Konten der Genossenschaftsbanken (Fiducia) lassen sich ohne zusätzliche Buchungskosten Einzelumsätze aus Sammelüberweisungen anzeigen. 
  • Für alle Kunden von Genossenschaftsbanken, die ihre IT von der Fiducia betreiben lassen, ist mit windata.connect die Anzeige der Einzelumsätze in den windata-Kontoumsätzen möglich. Hierdurch werden bei der Bank keine zusätzlichen Buchungsposten erzeugt, welche ggf. zusätzlich in der Kontoführung berechnet werden. 
  • Die Vollmacht durch den Kontoinhaber (Teilnahmevereinbarung SRZ) zum Umsatzabruf oder zur Zahlungsübertragung steht als fertiges Formblatt für alle Banken zur Verfügung und kann jederzeit widerrufen werden. 
  • Einfaches, bankkonformes Handling durch Trennung von Übertragung und Autorisierung.
    • Die Übertragung (Transport) aller Daten erfolgt durch das SRZ mit eigenen bei den Banken initialisierten Bankzugangsdaten (EBICS). 
    • Die Autorisierung erfolgt immer durch den Kontoinhaber/Bevollmächtigten.
  • Umsatzabruf: Die Autorisierung für den Kontoumsatzabruf wird einmal mittels Formblatt bei der Bank erteilt und ist dauerhaft bis auf Widerruf gültig.

 

Warum kann diese vollständig bankkonforme Funktion in windata professional genutzt werden? 

Durch die vollständige Trennung von Kommunikation und Autorisierung

 

Einrichtung

Die Basis dieses einmaligen Funktionsangebots bildet der windata payment Service konfipay:
Workflow windata professional - konfipay - Kreditinstitut
Aus diesem Grund ist die Einrichtung an zwei Stellen notwendig: Einmal bei der Bank (dem kontoführenden Kreditinstitut) sowie in windata professional:

windata professional

  • 1. Funktionserweiterung windata.connect lizenzieren
einmaliger Lizenzpreis: Einzelplatz: € 249,00 bzw. Netzwerk (je drei Arbeitsplätze)/TerminalServer (je drei Benutzer): € 449,00
jährliche Wartung inkl. konfipay-Nutzung: Einzelplatz: € 149,00 bzw. Netzwerk (je drei Arbeitsplätze)/TerminalServer (je drei Benutzer) € 259,00
jeweils zzgl. ges. Mwst.

Damit erhalten Sie auch Ihre konfipay-Zugangsdaten

  • 2. konfipay-Zugangsdaten in windata professional hinterlegen 
  • 3. aus den vorhandenen Auftraggeberkonten auswählen, welche Ihrer Auftraggeberkonten in konfipay angelegt werden sollen und Konten übertragen
  • 4. die zurückerhaltenen Freigabeformulare müssen zur Bearbeitung unterschrieben bei der jeweiligen Bank eingereicht werden

Bank

  • 1. Der Kontoinhaber bzw. ein Bevollmächtigter beauftragt das kontoführende Kreditinstitut, die Umsätze der betreffenden Bankkonten dem Rechenzentrum windata bereitzustellen. Hierzu müssen die bankindividuellen Freigabeformulare welche von windata bereitgestellt werden, unterschrieben bei der jeweiligen Bank eingereicht werden.
  • 2. Nach Anlage des Auftrags im Banksystem werden die Kontoumsätze bis auf Widerruf an konfipay geliefert und stehen somit täglich zum Abruf in windata professional zur Verfügung.