Liquiditätsplanung

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

In der Liquiditätsplanung von windata professional 8 können die voraussichtlichen Kontostände der Zukunft berechnet werden.
Als Grundlage der Berechnung dienen die aktuellen Kontostände.
In die Berechnung der Liquiditätsvorschau werden folgende Werte einbezogen:

  • erfasste Überweisungen
  • erfasste Lastschriften
  • erfasste Plandaten

Das Ergebnis der Berechnung wird in der Liquiditätsvorschau grafisch sowie auch tabellarisch dargestellt.

Aufruf

Die Liquiditätsplanung in windata professional wird hier aufgerufen:

RTENOTITLE

Ist

Als Grundlage zur Berechnung einer Liquiditätsvorschau werden die vorhandenen IST-Daten herangezogen:

  • Kontostände
  • erfasste Überweisungen
  • erfasste Lastschriften

LiquiditaetsplanungIST.PNG

Plandaten

Von dieser Grundlage ausgehend werden erfasste Plandaten in die Berechnung einbezogen. Hier können einmalige sowie wiederkehrende Buchungen erfasst werden, welche berücksichtigt werden sollen. Dies können z. B. sein:

  • Mieteingänge
  • Lohn- und Gehaltseingänge
  • Belastungen von Energieversorgern / Versicherungen / Telekommunikation / Steuer / usw.

LiquiditaetsplanungPLAN.PNG

Alle Plandaten müssen anhand der Erfassungsmaske manuell erfasst werden.

Liquiditätsvorschau

Anhand dieser Werte wird eine Liquiditätsvorschau für den gewünschten Zeitraum erstellt. Der gewünschte Zeitraum kann vor Berechnung hier ausgewählt werden:

LiquiditaetsplanungERGEBNIS.PNG

Das Ergebnis der Berechnung wird in der oberen Ansicht grafisch und in der unteren Ansicht in absoluten Werten dargestellt:

LiquiditaetsplanungERGEBNISBerechnung.PNG