Instant Payment

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Instant Payment bezeichnet Banküberweisungen, welche innerhalb weniger Sekunden ausgeführt werden.

Voraussetzungen

Damit die Vorteile von Instant Payment erfolgreich genutzt werden können, müssen das Kreditinstitut des Zahlers sowie auch das Kreditinstitut des Empfängers an diesem System teilnehmen. Sparkassen in Deutschland werden Instant Payment ab Sommer 2018 anbieten, Genossenschaftsbanken planen das Angebot zum Ende des Jahres 2018. Da es keinen verpflichtenden Termin zur Einführung von Instant Payment gibt, verläuft die Einführung bei den verschiedenen Kreditinstituten uneinheitlich. Hinweis: Die Einführung von Instant Payment im Internetbanking eines Kreditinstituts bedeutet nicht zwingend auch zugleich die Freischaltung per HBCI.

Funktion

Instant Payment ist in windata professional als Erweiterung zur SEPA-Eilzahlung implementiert.

Aufruf

Die Erfassung von SEPA-Eilzahlungen wird hier aufgerufen:

Aufruf SEPA-Eilzahlung

Erfassung

Die SEPA-Eilzahlung wird wie eine gewöhnliche SEPA-Überweisung erfasst:

Erfassung einer SEPA-Eilzahlung

Instant Payment

Bei der Erfassung von SEPA-Eilzahlungen kann die Möglichkeit zur Ausführung als Instant Payment Zahlung gewählt werden:

Instant Payment aktiviert

Somit wird diese Zahlung als Instant Payment Zahlung ausgeführt, sofern das kontoführende Kreditinstitut die notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Sollte diese Voraussetzungen nicht gegeben sein, wird eine herkömmliche SEPA-Eilzahlung ausgeführt.

Übertragung

Anschließend stehen die hier erfassten Zahlungen zur Übertragung mittels HBCI bzw. EBICS bereit.