EDIFACT - Electronic Data Interchange for Administration Commerce and Transport

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Allgemein

EDIFACT – weltweit genormtes Datenträgerformat:

Bitte beachten Sie, dass ab 1. Februar 2014 Aufträge für den SEPA-Zahlungsverkehr nicht mehr im EDIFACT Format erteilt werden dürfen.

Für Zahlungen in fremder Währung und EUR-Zahlungen außerhalb des SEPA-Raums kann das EDIFACT AZV-Format weiterhin verwendet werden.

Wie funktioniert EDIFACT?

EDIFACT (Electronic Data Interchange for Administration Commerce and Transport) ist ein weltweit genormtes Format für den elektronischen Datenaustausch. Im Zuge der SEPA-Richtlinien wurden die Formate für den Nachrichtenaustausch überarbeitet und EDIFACT durch XML abgelöst. Folgende Transaktionstypen (Nachrichtentypen) können NOCH mit EDIFACT durchgeführt werden:

  • Überweisungsaufträge an ein Geldinstitut - im SEPA Raum nur noch bis 31. Jänner 2014
  • Lastschriftaufträge an ein Geldinstitut - ausnahmslos nur noch bis 31. Jänner 2014
  • Überweisungseingänge (Detailinformationen zu Sammelgutschriften)
  • Rückleitungen nicht eingelöster Lastschriften
  • Belastungen auf Ihrem Konto (Detailinformationen zu Sammellastschriften)

Quelle: www.sparkasse.at

Funktion

Um EDIFACT-Dateien (PAYMUL & DIRDEB, *.EDI - Electronic Data Interchange (EDI)) als gültige SEPA-Zahlungen zur Bank übertragen zu können, müssen diese in das aktuell gültige XML-Format konvertiert werden.
Die Konvertierung der EDIFACT-Dateien erfolgt im Zuge des Imports in windata professional 8:

Import

Im windata-Menü kann der Import hier aufgerufen werden:

RTENOTITLE

In der nächsten Auswahl wird ausgewählt:

  • Zu importierende Daten: Zahlungsaufträge
  • Importformat: EDIFACT-Österreich

RTENOTITLE
Hinweis: Der Assistent zum Erstellen von Importprofilen für noch nicht bekannte Datenformat ist an dieser Stelle nicht notwendig, da das EDIFACT-Format in windata bereits hinterlegt ist.

Mit dem Klick auf Weiter öffnet sich ein Auswahlfenster, in welchem die zu importierende EDIFACT-Datei - *.edi - ausgewählt werden muss:

RTENOTITLE

Sonderfall: Doppelimport

Falls die ausgewählte Datei bereits einmal in windata importiert wurde, wird folgender Hinweis angezeigt:

RTENOTITLE

Hier muss explizit bestätigt werden, dass die bereits importierte Datei nochmals eingelesen werden soll.

Sonderfall: Lastschriften

Über diese Funktion können Überweisungen sowie auch Lastschriften importiert werden.
Da für SEPA-Lastschriften die passenden SEPA-Mandate notwendig sind, müssen diese vorab in windata angelegt werden. Es werden nur die Lastschriften importiert, für welche die passenden SEPA-Mandate angelegt sind.
Alle Lastschriften die nicht importiert werden konnten, werden in ein Fehlerprotokoll geschrieben.

EDIFACT-Datei einlesen

Nach Auswahl der Datei wird diese in windata eingelesen:
RTENOTITLE
Je nach Anzahl der beinhalteten Zahlungen kann dieser Vorgang einige Sekunden bis zu einigen Minuten in Anspruch nehmen.

Nachdem die ausgewählte Datei erfolgreich eingelesen wurde, wird die Anzahl der beinhalteten Zahlungen angezeigt:

RTENOTITLE

Folgende Optionen können hier definiert werden:

  • Verwendungszweck zum Begünstigten / Zahlungspflichtigen speichern
  • Zahlungen als Einzelzahlungen oder als Sammelzahlungen importieren
  • Speicherkriterium für doppelte Einträge bei Begünstigten / Zahlungspflichtigen
  • IBAN (Konto-Nr./BLZ)
  • Die Auswahl (IBAN (Konto-Nr./BLZ)) ist der Standard.
  • Name und IBAN (Konto-Nr./BLZ)
  • Kunden-Nr. und IBAN (Konto-Nr./BLZ)
  • Name, Kunden-Nr. und IBAN (Konto-Nr./BLZ)
  • Name des Begünstigten / Zahlungspflichtigen aus der Importdatei verwenden
Hinweis: Wird diese Option nicht gewählt, werden für importierte Zahlungen gespeicherte Namen der Begünstigten / Zahlungspflichtigen verwendet.
  • Importierte Dateien (falls möglich) löschen
Hinweis: Diese Option ist abhängig von den windows-Rechten des angemeldeten Users.

Abschluss

Mit dem Klick auf weiter wird der Import durchgeführt. Nach erfolgreichem Import wird folgende Abschlussmeldung angezeigt:

RTENOTITLE

Weitere Schritte

Die importierten Zahlungen können nun als SEPA-Zahlungen eingesehen werden. Diese SEPA-Zahlungen können nun - per EBICS an eine Österreichische Bank - übertragen werden.