Aktionen

Abruf beliebige Auftragsart

Aus windata WIKI

Version vom 5. Mai 2023, 12:04 Uhr von WindataMR (Diskussion | Beiträge) (→‎Voraussetzung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Allgemein

Es gibt zwei Arten von EBICS-Auftragsarten:

  • Offiziell spezifizierte EBICS-Auftragsarten, für welche auch die ausgetauschten Datensätze spezifiziert sind. Spezifizierte EBICS-Auftragsarten sind hier aufgelistet.
  • Individuelle EBICS-Auftragsarten, für welche auch die ausgetauschten Datensätze nicht spezifiziert sind.

Spezifizierte EBICS-Auftragsarten

Alle spezifizierten EBICS-Auftragsarten, die für die Nutzung von windata professional notwendig sind, sind als eigene Funktionen in windata professional abgebildet. Dies sind z.B. die EBICS-Funktionen Zahlungen übertragen & EBICS-Protokoll abrufen.

Individuelle EBICS-Auftragsarten

Für alle individuellen EBICS-Auftragsarten sind keine eigenen Funktionen in windata professional definiert. Der von der Gegenstelle gelieferte Dateninhalt ist windata professional an dieser Stelle nicht bekannt und kann somit auch nicht verarbeitet werden.
Es besteht in windata professional dennoch die Möglichkeit, alle Arten von Daten mittels beliebigen EBICS-Auftragsarten abzurufen.

Voraussetzung

  • Diese Funktion steht allen windata-Benutzern zur Verfügung, welche uneingeschränkte Berechtigungen in windata besitzen.
  • Um beliebige EBICS-Auftragsarten abrufen zu können, muss ein aktiver EBICS-Kontakt zum Kreditinstitut / Gegenstelle eingerichtet sein. Die Einrichtung ist hier möglich.

Abruf beliebige Auftragsart

Hier kann die Funktion Abruf beliebige Auftragsart aufgerufen werden:

AbrufbeliebigeAuftragsart.PNG

Folgende Angaben sind für einen erfolgreichen Abruf notwendig:

  • Pfad in welchem die abgerufene Datei / Dateien gespeichert werden soll
  • Auftragsart mit welcher abgerufen werden soll (Drei Buchstaben bzw. zwei Buchstaben & eine Ziffer bzw. ein Buchstabe & zwei Ziffern)
  • Dateiendung mit welcher die abgerufene Datei abgespeichert werden soll, z. B. XML, PDF, PNG, etc. Die abgerufenen Dateien können nachträglich auch manuell umbenannt werden.
  • Abrufzeitraum