Überweisungen in SEPA-Überweisungen konvertieren

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Diese Funktion ist seit dem 01.08.2014 aufgrund SEPA in windata nicht mehr vorhanden.
Weiterhin konvertiert werden direkt im Zuge des Imports DTAUS-Überweisungen, welche in windata professional 8 importiert werden.

Einleitung

Über diese Konverterfunktion können in windata professional 8 angelegte Zahlungen in SEPA-Zahlungen konvertiert werden. Somit müssen nicht alle Zahlungen als SEPA-Zahlungen neu erfasst werden. Folgende Überweisungsarten können hier konvertiert werden:

Einzelüberweisung / Einzelüberweisungen
Sammelüberweisung / Sammelüberweisungen
BZÜ-Überweisung / BZÜ-Überweisungen
Spendenzahlung / Spendenzahlungen
Umbuchung / Umbuchungen
Überweisung - Referenzkonto

SEPA-Konverter

Mit windata professional 8 können alle angelegten IZV-Überweisungen (Inlandszahlungsverkehrszahlungen) in SEPA-Überweisungen konvertiert werden. Hierzu bietet windata professional 8 eine entsprechende Konverterfunktion:

RTENOTITLE

Haftungsausschluss

Bevor windata professional 8 eine Konvertierung den angelegten Zahlungen durchführen kann, muss folgender Hinweistext bestätigt werden:

RTENOTITLE

Konvertierung von gespeicherten Zahlungsaufträgen (Überweisungen)

Mit dieser Funktion werden vorhandene Zahlungsaufträge (nationales Format) in das neue SEPA-Format konvertiert.
Folgende Änderungen werden durchgeführt:

  • Nationale Bankverbindungen werden in das SEPA-Format (IBAN und BIC) geändert.
Bei Inlandskonten (nationale Bankverbindungen) erfolgt eine automatische Umrechnung von Kontonummer und Bankleitzahl in IBAN und BIC.
  • Nach der Konvertierung stehen die Zahlungen nicht mehr im nationalen (bisherigen) Format zur Verfügung.
Die Zahlungsaufträge werden nach der automatischen Konvertierung als SEPA-Zahlungen gespeichert und müssen auch als SEPA-Zahlungen ausgeführt werden.
  • Verwendungszweckinformationen können verloren gehen.
Das SEPA-Format unterstützt nur noch 4 Verwendungszweckzeilen zu je 35 Zeichen. Wurden im zu konvertierenden, nationalen Zahlungsauftrag mehr als 4 Verwendungszweckzeilen genutzt, werden diese bei der Konvertierung abgeschnitten.

Wichtige Hinweise:
Bitte beachten Sie, dass die windata GmbH & Co. KG keine Gewähr für eine korrekte Umrechnung der nationalen Bankverbindungen in IBAN und BIC geben kann, da vereinzelte Kreditinstitute von den allgemeinen, veröffentlichten Umrechnungsmethoden (Standard 13616 der International Organization for Standardization (ISO)) zur Berechnung von der IBAN aus Kontonummer und Bankleitzahl abweichende Verfahren verwenden.
Bitte prüfen Sie vor der Ausführung der Zahlungen, ob die automatisch ermittelten Daten (IBAN und BIC) korrekt sind und ob die übernommenen Verwendungszweckangaben ausreichend sind.
Während des Konvertiervorgang müssen alle Instanzen von windata professional (z. B. im Netzwerkbetrieb) geschlossen werden. Bitte stellen Sie auch sicher, dass während der Konvertierung windata professional nicht auf einem anderen Netzwerkarbeitsplatz geöffnet wird. Je nach Datenvolumen kann die Konvertierung einige Minuten un Anspruch nehmen.
Ich/Wir haben die Informationen zur Kenntnis genommen.

Übersicht der angelegten Zahlungen

Nach erfolgreicher Bestätigung des Haftungsausschlusshinweises wird folgende Übersicht der angelegten IZV-Zahlungen angezeigt:

RTENOTITLE

Konvertierung von gespeicherten Zahlungsaufträgen (Überweisungen)

Anzahl Sammelzahlungen
Anzahl Einzelzahlungen
Anzahl Spendenzahlungen
Anzahl BZÜ-Zahlungen
Anzahl Umbuchungen

Zur Beachtung:

Sie finden Ihre Zahlungen im Gruppenmenü Zahlungsverkehr
- SEPA-Überweisungen
- SEPA-Umbuchungen
- SEPA-Spendenzahlungen

Ergebnis

Nach erfolgreicher Konvertierung sind die angelegten Zahlungen nicht mehr im bisherigen Menüpunkt Standardüberweisungen zu finden. Diese Zahlungen sind nun unter SEPA-Überweisungen sowie SEPA-Umbuchungen zu finden.