PayPal-Konten

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Vermerk: Im Folgenden wird von der aktuellsten Programmversion von windata ausgegangen. Falls Abweichungen zu Ihrer Version bestehen sollen, ist gegebenenfalls ein Update erforderlich.

Beschreibung


Um PayPal-Konten mit windata professional 8 abrufen zu können, benötigen Sie ein aktives Konto bei PayPal. Sofern Sie noch kein PayPal-Konto besitzen, können Sie dieses unter [www.paypal.de] eröffnen. Die nachfolgende Anleitung wurde für Kunden geschrieben, welche bereits ein PayPal-Konto besitzen. Zur Einrichtung eines neuen PayPal-Kontos folgen Sie bitte der Beschreibung auf [www.paypal.de].
Wichtige Hinweise Die windata GmbH & Co.KG übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der abgerufenen Kontodaten. Diese dienen ausschließlich informativen Zwecken. Die nachfolgend dargestellten Bildschirmanzeigen und Ausschnitte der Internetseiten von PayPal wurden zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Dokumentation angefertigt. Eine Änderung der Darstellung bzw. der Inhalte ist jederzeit möglich.

Allgemeine Vorgehensweise

Auftraggeberkonto anlegen


In windata professional 8 können Sie ein PayPal-Konto einrichten. Im Gegensatz zu anderen Produkten arbeitet windata professional nicht nach dem Screenscraping-Verfahren, sondern nutzt die sog. PayPal-API. Die entsprechenden Daten werden in der Maske für Auftraggeberkonten eingetragen. Anschließend können Sie die Transaktionsdaten eines oder mehrere PayPal-Konten über das Internet abrufen. Beim erstmaligen Start der Funktionserweiterung PayPal für windata professional 8 wird die Einrichtung eines neuen Auftraggeberkontos angezeigt. Die Maske ist zunächst leer:

RTENOTITLE

Im zweiten Reiter "Portal Anmeldung" können die Zugangsdaten für PayPal (eMail-Adresse und Passwort) hinterlegt werden. Diese Zugangsdaten werden nur für die Funktion "Geld abbuchen" benötigt. Diese Funktion wird über die PayPal-API nicht unterstützt. Hierfür werden Sie direkt auf die Homepage von PayPal weitergeleitet.

Im Auswahlfenster kann der Zugang zur PayPal-Sandbox aktiviert werden.
Die PayPal-Sandbox bietet eine Testumgebung, in der keine realen Zahlungstransaktionen durchgeführt werden müssen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur PayPal-Sandbox
Hinweis: Für den Zugriff auf die PayPal-Sandbox muss der Zugriff auf die URL https://api-3t.sandbox.paypal.com/2.0/ freigegeben werden.

Damit Umsätze des PayPal-Kontos als Pseudo-MT940-Datei exportiert werden können, müssen die Felder Kto.Nr. und BLZ mit einer beliebigen Bankverbindung ergänzt werden. Diese Bankverbindung muss im Nachfolgesystem, welches die Pseudo-MT940-Datei verarbeiten soll, ebenfalls erfasst werden. Das Nachfolgesystem behandelt diese Pseudo-PayPal-Bankverbindung wie ein ganz gewöhnliches Bankkonto.

Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie die API-Berechtigung zum PayPal-Echtsystem anfordern können.
Bitte beachten Sie: Die Darstellung der PayPal-Internetseiten entsprechen dem Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments. Diese Darstellungen können von PayPal geändert werden.

API-Berechtigung

Um die Transaktionsdaten Ihres PayPal-Kontos mit windata professional 8 abrufen zu können, benötigen Sie für Ihr PayPal-Konto eine sog. API-Berechtigung. Die API-Berechtigung können Sie online auf der Webseite von PayPal beantragen bzw. abrufen.

API-Berechtigung beantragen

Starten Sie Ihren Internetbrowser und geben Sie folgende URL in die Adresszeile ein: [www.paypal.de] Die Anmeldeseite von PayPal Deutschland wird angezeigt. Wählen Sie hier die Schaltfläche „Einloggen“ um sich bei Ihrem PayPal-Konto anzumelden.

RTENOTITLE

Sollten Sie noch kein PayPal-Konto besitzen, so können Sie mit der Schaltfläche „Neu anmelden“ ein Konto eröffnen. Zur Anmeldung bei PayPal geben Sie bitte Ihre eMail-Adresse und das zugehörige PayPal-Passwort an.

RTENOTITLE

Nach der Anmeldung bei Ihrem PayPal-Konto wird zunächst der aktuelle Status Ihres PayPal-Kontos angezeigt.

Schritt 1 - Mein Konto

Die Funktion zur Anforderung der API-Berechtigung ist auf den Internetseiten von PayPal nicht sofort ersichtlich, sondern etwas „versteckt“. Die nachfolgende Anleitung1 zeigt Ihnen, wie Sie die notwendigen Funktionen finden und ausführen.

RTENOTITLE

Um die API-Berechtigung anzufordern, aktivieren Sie die Karteikarte „Mein Konto“. In dem darunter befindlichen Menü wählen Sie bitte „Mein Profil“ aus. Es wird ein Untermenü aufgeklappt. Dort wählen Sie „Mehr...“ um zu den erweiterten Funktionen Ihres Paypal-Kontos zu gelangen.

RTENOTITLE

RTENOTITLE

RTENOTITLE

Schritt 2 - Kontoinformationen

Sie erhalten dann eine Übersicht der zusätzlichen Funktionen:

RTENOTITLE

Auf der linken Seite, im Bereich „Kontoinformationen“ befindet sich die Auswahl „API-Zugriff“. Bitte klicken Sie diesen Link an.

Schritt 3 - API-Zugriff

Die Internetseite zur Anforderung der API-Berechtigung wird angezeigt. Wählen

RTENOTITLE

Wählen Sie nun auf der rechten Seite (Option 2 – API-Genehmigung zur Erstellung Ihres eigenen API-Nutzernamens und -Passworts) „API-Berechtigung anfordern“ aus.

Schritt 4 - API-Berechtigung anfordern

Im nun folgenden Bildschirmfenster aktivieren Sie bitte die Option „Fordern Sie eine API-Signatur an,...“.

RTENOTITLE

Bestätigen Sie die Auswahl indem Sie die Schaltfläche „Zustimmen und Senden“ auswählen.

Schritt 5 - API-Signatur anzeigen oder entfernen

Die API-Signatur wird nun angezeigt.

RTENOTITLE

Wir empfehlen Ihnen, die angezeigten Daten zu markieren und über die Windows- Zwischenablage in eine Textdatei (z.B. mit Notepad) zu übertragen oder einen Ausdruck der Bildschirmanzeige anzufertigen.
Bitte beachten Sie, dass die Informationen fehlerfrei und vollständig in windata professional 8 eingetragen werden müssen. Nur so ist ein Abruf der PayPal- Kontodaten möglich.
Um die API-Signatur zu aktivieren, klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Fertig“.

Schritt 6 - Übertragen der Zugangsdaten in windata professional 8

Die Vergabe einer Kontobezeichnung ist erforderlich. Über diese Kontobezeichnung wird das PayPal-Konto innerhalb der Software windata professional 8 angesprochen. Übertragen Sie die Daten
• API-Benutzername (1)
• API-Passwort (2)
• Unterschrift (3)
in die entsprechenden Datenfelder in windata professional 8.

RTENOTITLE

Hinweis: Das Passwort muss nicht gespeichert werden. Wird das Passwort nicht hinterlegt, wird vor dem Abruf von PayPal-Transaktionen nach dem Passwort gefragt und Sie müssen dies manuell eingeben.
Alle anderen Datenfelder sind optional, d.h. Diese müssen nicht ausgefüllt werden.
Bestätigen Sie Ihre Angaben mit der Schaltfläche „Übernehmen“.
Ab sofort steht das PayPal-Konto zum Abruf von Transaktionen zur Verfügung.

Weitere Möglichkeiten

Folgende Links helfen im Bereich PayPal weiter:

Paypal 22202 User is blocked
Rückerstattung von PayPal-Zahlungen
PayPal-Geld senden