Aktionen

PIN (Passwort) speichern/löschen

Aus windataWIKI

(Weitergeleitet von PIN/Passwort speichern bzw. löschen)

windata bietet die Möglichkeit, verschiedene PINs bzw. Passwörter zur speichern:

Programmstart

Das Passwort zum Programmstart kann nicht gespeichert werden. Falls für den Programmstart kein Passwort gewünscht ist, kann der User in der windata-Benutzerverwaltung auch ohne Passwort angelegt werden.

HBCI PIN

Alle Vorgänge, welche eine Kommunikation mit dem Rechenzentrum der jeweils eingerichteten Bank aufbauen möchten, benötigen eine PIN-Eingabe um sicher zu stellen, dass der Benutzer autorisiert ist, diese Aktion zu tätigen.

In windata besteht allerdings die Möglichkeit, die PIN dauerhaft zu hinterlegen, und so die Eingabe zukünftig zu überspringen. Eine hinterlegte PIN stellt jedoch ein Sicherheitsrisiko dar: auch Personen welche nicht über die PIN verfügen, können, sofern der Benutzer nicht passwortgeschützt ist, entsprechende Aktionen ausführen.

Hinterlegt wird die PIN zur HBCI-Kommunikation unter Stammdaten/Bankkontakte. Anschließend ist der entsprechende Bankkontakt, für welchen die PIN hinterlegt werden zu wählen.
Unter Weitere Funktionen - PIN (Passwort) speichern/löschen kann die PIN nun dauerhaft hinterlegt werden.

Der Button "Weitere Funktionen" ist nur für HBCI-Bankkontakte auswählbar.
Für EBICS-Bankkontakte kann das Kennwort im "Administrator für EBICS" gespeichert werden.

Um das Sicherheitsrisiko zu minimieren, steht außerdem die Option zur Verfügung, die hinterlegte PIN nur für den Abruf von Kontoumsätzen zu verwenden. Somit wird für die Übertragung von Zahlungen weiterhin die Eingabe der HBCI-PIN verlangt.

Hinweis: Bei der Nutzung des Tools "Automatischer_Abruf_der_Kontoumsätze_(AutoAuszug)" ist es erforderlich die PIN zu hinterlegen!

EBICS Passwort

Alle Vorgänge, welche eine EBICS-Kommunikation mit dem Rechenzentrum der jeweils eingerichteten Bank aufbauen möchten, benötigen eine Passwort-Eingabe um sicher zu stellen, dass der Benutzer autorisiert ist, diese Aktion zu tätigen.

In windata besteht allerdings die Möglichkeit, das EBICS-Passwort dauerhaft zu hinterlegen, und so die Eingabe zukünftig zu überspringen. Ein hinterlegtes Passwort stellt jedoch ein Sicherheitsrisiko dar: auch Personen welche nicht über das Passwort verfügen, können, sofern der Benutzer nicht passwortgeschützt ist, entsprechende Aktionen ausführen.

Hinterlegt wird das Passwort zur EBICS-Kommunikation im Administrator für EBICS. Anschließend wählen Sie "Weitere Funktionen" sowie Teilnehmerverwaltung. Hier kann der EBICS-Teilnehmer gewählt werden, für welchen das EBICS-Passwort hinterlegt werden soll.
Unter Weitere Funktionen - Passwort speichern kann das EBICS-Passwort nun dauerhaft hinterlegt werden.

Um das Sicherheitsrisiko zu minimieren, steht außerdem die Option zur Verfügung, die hinterlegte PIN nur für den Abruf von Kontoumsätzen zu verwenden. Somit wird für die Übertragung von Zahlungen weiterhin die Eingabe des EBICS-Passworts verlangt.

Hinweis: Bei der Nutzung des Tools Automatischer_Abruf_der_Kontoumsätze_(AutoAuszug) ist es erforderlich das EBICS-Passwort zu hinterlegen!
Hinweis: Wenn das EBICS-Passwort geändert wird, muss dieses auch neu gespeichert werden.

PayPal API-Signatur

Um PayPal-Umsätze vollautomatisch mit windata abrufen zu können, müssen die PayPal API-Zugangsdaten in windata hinterlegt werden.

API-Benutzername und API-Passwort müssen zwingend hier angelegt werden.
Die PayPal API-Unterschrift kann bei jeder Verwendung eingetippt werden. Um dies zu umgehen, kann die API-Unterschrift ebenfalls gespeichert werden.

Hinweis: Bei der Nutzung des Tools "Automatischer_Abruf_der_Kontoumsätze_(AutoAuszug)" ist es erforderlich die PayPal API-Unterschrift zu hinterlegen!