Nach dem Update auf die Version 8.7.0.33 lässt sich windata nicht mehr starten

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Problembeschreibung

Nach dem Start von windata erscheint direkt folgende Fehlermeldung:

0.PNG

Fehlermeldung: 0
(Set maBanking)
Eine oder mehrere Datenbanken sind defekt und müssen repariert werden. Nachfolgend wird ein Tool zur Reorganisation der Datenbank gestartet.

Nach Bestätigung mit OK erscheint ein weiterer Fehler:

53.PNG

Laufzeitfehler '53':
Datei nicht gefunden

Ursache

Die Ursache liegt in der neuen DDBAC-Version 5.3.29.0 in Kombination mit windows XP begründet.
Die aktuelle DDBAC-Version 5.3.29.0 ist mit dem Betriebssystem windows XP nicht kompatibel.

Lösung

Dateien löschen

Zur Lösung müssen einige Dateien sowie ein Ordner manuell vom Kundenrechner gelöscht werden:

Unter dem Pfad C:\WINDOWS\system32 müssen die Dateien

  • ddbac.tlb
  • Ddbaccpl.cpl
  • ddBACCTM.cpl

gelöscht werden.

Zusätzlich muss im Verzeichnis C:\Programme\Gemeinsame Dateien\DataDesign der Ordner DDBAC incl. dem vollständigen Inhalt gelöscht werden.

DDBAC installieren

Anschließend muss die DDBAC in der bisherigen Version 5.3.28.0 neu installiert werden. Diese DDBAC-Version steht hier zum Download bereit: DDBAC 5.3.28.0

Jetzt kann windata wieder wie gewohnt gestartet werden.

Hinweise

Das windata-Update ist inzwischen angepasst und für alle Kunden problemlos installierbar. Die DDBAC 5.3.29.0 wird nicht ausgeliefert.

Da die Unterstützung für windows XP seitens des Herstellers Microsoft seit 08. April 2014 eingestellt ist, empfehlen wir den Umstieg auf eine aktuelle Version des windows-Betriebssystems. Alle Informationen hierzu finden Sie hier: windows.microsoft.com