Aktionen

Ihr Zugang ist gesperrt - bitte informieren Sie Ihren Berater. (MBV07390100142) (9933)

Aus windataWIKI

 

Allgemein

Diese Rückmeldung vom Bankrechenzentrum besagt, dass der Onlinezugang gesperrt ist.

Ursache

Ursache ist in den häufigsten Fällen mehrfach Falscheingabe der PIN bzw. TAN.

RTENOTITLE

Lösungen

Entsperren einer PIN per HBCI

In windata kann über die Funktion Administator für HBCI mit einem Doppelklick auf den betreffenden Bankkontakt folgende Ansicht aufgerufen werden:

RTENOTITLE

Um eine HBCI-PIN zu entsperren, muss die Funktion - PIN entsperren - aufgerufen werden.

In der nächsten Ansicht wird der Anwender informiert, welche Aktion in den folgenden Schritten durchgeführt wird:
Online PIN entsperren
Mit diesem Auftrag können Sie den Zugangscode (PIN) für diesen Kontakt wieder freischalten. Anschließend kann wieder auf das Konto zugegriffen werden.
Wenn Sie die PIN wirklich entsperren möchten, dann klicken Sie bitte auf weiter.

RTENOTITLE

Hier wird die Eingabe der HBCI-PIN für den aufgeführten Homebanking Kontakt verlangt:

RTENOTITLE

Hier wird der Entsperrauftrag beim Bankrechenzentrum online eingereicht. Wenn der Hinweis - Klicken Sie bitte auf weiter - erscheint, kann mit Weiter fortgefahren werden:

RTENOTITLE

Hier wird die Rückmeldung vom Bankrechenzentrum wiedergegeben. Dieser Ansicht kann entnommen werden, ob der Entsperrauftrag ausgeführt oder abgelehnt wurde:

RTENOTITLE

Im vorliegenden Fall ist das Entsperren der PIN nicht möglich.
Folgende Fehlermeldung wurde von der Bank zurückgeliefert:
Ihr Zugang ist gesperrt - Bitte informieren Sie Ihren Berater.
(MBV07390100142)(9933)
PINT/TAN Prüfung fehlgeschlagen (9010)

Entsperren im Internetbanking

Alternativ haben Sie oftmals auch die Möglichkeit, den Onlinezugang über das Internetbanking der Bank wieder zu aktivieren.

Entsperren durch Bankberater

Ihr Bankberater, bzw. dessen Kollegen aus dem Bereich des elektronischen Zahlungsverkehrs, kann den Zugang in jedem Fall wieder aktivieren.