Meine Werkzeuge
User menu

SEPA-Zahlungen

Aus windataWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Teilen.png

Wikipedia - SEPA - Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Mit windata Bankingsoftware können alle Arten von SEPA-Zahlungen erfasst werden. Diese könne dann auch als SEPA-Zahlungen ausgeführt werden.
Ebenfalls können mit windata SEPA-Lastschriften (SEPA-Basis-Lastschrift und SEPA-Firmen-Lastschrift) erfasst und ausgeführt werden.

Inhaltsverzeichnis

SEPA-Überweisungen erfassen

Die Formulare zur Erfassung von SEPA-Überweisungen können hier aufgerufen werden:
SEPA-Zahlungen, im vorliegenden Beispiel SEPA-Überweisungen, erfassen:

SEPAUew.png

Folgende Arten an SEPA-Überweisungen stehen zur Verfügung:

  • SEPA-Überweisungen
  • SEPA-Löhne und Gehälter
  • SEPA-VWL Zahlungen
  • SEPA-Umbuchungen
  • SEPA-Spendenzahlungen

Anstelle von IBAN und BIC können auch Kontonummer und Bankleitzahl erfasst werden. Hierzu können die Eingabefelder mittels dem Button vor dem Feld IBAN gewechselt werden.

Weitere Funktionen: Informationen aktive Zahlungen

Ob Zahlungen im Standard immer als Einzelzahlungen oder Sammelzahlungen erfasst werden sollen, kann hier festgelegt werden.

SEPA-Eilüberweisungen

Eine Sonderform der SEPA-Überweisung, die SEPA-Eilzahlung, ist hier beschrieben.

SEPA-Lastschriften erfassen

Die Beschreibung einer SEPA-Basis-Lastschrift finden Sie hier.
Die Beschreibung einer SEPA-Firmen-Lastschrift finden Sie hier.

Bevor eine SEPA-Lastschrift erfasst werden kann, muss folgende Hinweismeldung von windata bestätigt werden:

HinweistextSEPALastschriften.png

SEPA-Lastschrift
Mit der SEPA-Lastschrift können Sie nationale und grenzüberschreitende Lastschriften im SEPA-Zahlungsverkehrsraum vornehmen.
SEPA-Lastschriften unterliegen keiner Betragsbegrenzung.
Die rechtliche Legitimation für den Einzug von SEPA-Lastschriften sind SEPA-Mandate. Diese umfassen sowohl die Zustimmung des Zahlungspflichtigen zum Einzug der Zahlungen per SEPA-Lastschrift an den Zahlungsempfänger als auch den Auftrag an die eigene Bank zwecks Einlösung und Kontobelastung der Zahlung. Der Zentrale Kreditausschuss (ZKA) stellt Beispiel-Formulare für die SEPA-Mandate (SEPA Core Direct Debit Mandat und SEPA Business to Business Direct Debit Mandat) zur Verfügung.
Für die Nutzung der SEPA-Lastschrift benötigt der Auftraggeber eine Gläubiger-Identifikationsnummer, welcher bei der Bundesbank NUR ONLINE beantragt werden kann.
Die SEPA-Firmen-Lastschrift unterscheidet sich in einigen Punkten von der SEPA-Basis-Lastschrift:
- Der Zahlungspflichtige darf kein Verbraucher sein
- Kein Erstattungsanspruch nach erfolgter Einlösung
Bitte Meldepflicht gemäß Außenwirtschaftsverordung beachten! Endgeldfreie Auskunft unter 0800 - 1234111

Ausführungstermin / Fälligkeitstermin

In den SEPA-Optionen kann festgelegt werden, welcher Termin für SEPA-Lastschriften in windata professional erfasst werden soll: Ausführungstermin oder Fälligkeitstermin.

  • Der Ausführungstermin bezeichnet den Termin, an welchem die SEPA-Lastschrift zur Bank übertragen wird.
  • Der Fälligkeitstermin bezeichnet den Termin, an welchem die SEPA-Lastschrift beim Zahlungspflichtigen belastet werden wird. Dieser Termin muss mit den Angaben in der Pre-Notification übereinstimmen.
Der jeweils andere Termin wird von windata professional 8 unter Berücksichtigung der aktuellen TARGET2-Feiertage errechnet.
  • Als Vorlauffrist für SEPA-Firmen-Lastschriften ist im Standard der Wert hinterlegt, welche von der jeweiligen Bank in der BPD geliefert wird. Falls an dieser Stelle andere Informationen erfasst werden, werden diese individuellen Einstellungen bei der Ausführung per HBCI nicht berücksichtigt. Diese Einstellung findet nur bei der Ausführung per EBICS sowie Zahlungsverkehrsdatei erstellen Verwendung.


Die Formulare zur Erfassung von SEPA-Lastschriften können hier aufgerufen werden:
SEPAZahlungenerfassen.png

Folgende Arten an SEPA-Lastschriften stehen zur Verfügung:

SEPA-Firmen-Lastschrift aktivieren

SEPA-Firmen-Lastschriften sind im Standard in windata professional 8 nicht verfügbar. SEPA-Firmen-Lastschriften müssen zuerst in den Optionen von windata professional 8 aktiviert werden.

Plausibilitätsprüfung beim Speichern

windata prüft beim Speichern einer erfassten SEPA-Lastschrift, ob alle notwendigen Angaben vorhanden sind und ob die hinterlegten Angaben plausibel sind:

  • Stimmt die Kombination IBAN und BIC überein
  • Sind alle notwendigen Angaben zum Mandat getroffen
  • Ist die angegebene Mandat-Nr. bisher bei keinem der angelegten Mandate verwendet
  • Ist der angegebene Ausführungstag ein Buchungstag des Kreditinstituts
  • Liegt der angegebene Ausführungstag in der Zukunft
  • Liegt das Erstelldatum des Mandats nicht in der Zukunft
  • windata speichert das erfasste Mandat beim entsprechenden Zahlungspflichtigen

SEPA-Zahlung übertragen

Die Übertragung von Zahlungen ist hier beschrieben.

Nächste Schritte

Pre-Notification vor Fälligkeitstermin an den Zahlungspflichtigen senden
Zahlungen übertragen

Weitere Links

Rückgabearten der SEPA-Lastschriftverfahren
Überweisungen in SEPA-Überweisungen konvertieren
Lastschriften in SEPA-Basis-Lastschriften konvertieren
SEPA-Optionen

Informationen zu aktiven Zahlungen
Teilen.png
  • Diese Seite wurde zuletzt am 19. Februar 2014 um 12:46 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 13.924-mal abgerufen.