Release Historie windata 8.8

Aus windata WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teilen.png
Goto87.png

Dieses Thema betrifft windata professional 8.8



 

 

 


Alle neuen Funktionen und Änderungen, welche windata 8.8 gegenüber windata 8.7 umfasst,
finden Sie hier umfangreich beschrieben.

 

Inhaltsverzeichnis

windata professional 8.8

Teilen.png

Version 8.8.0.34, Termin noch offen

Neue Funktionen

DDBAC: DDBAC 5.6.51.0

VEU-Verwaltung: Die VEU-Verwaltung wurde um mehrere Funktionen erweitert:*

Individuelle Zusammenstellung der Spalten mittels Spalten-Funktion *
Anzeige der EBICS Order-ID*
Anzeige der Zahlungsreferenz*

Dateiupload: Für Supportzwecke können nun mittels der Funktion Dateiupload im Supportmodus (Tools) Dateien an windata übertragen werden*

Mandantenverwaltung: Beim Mandantenwechsel wird nun eine Datensicherung angeboten, wenn die Datensicherung am Programmende im geöffneten Mandanten aktiviert ist.

Export: Export der aktuellen Mandatsanzeige gem. individueller Ansicht nach Excel.

Außenwirtschaftsverkehr: In der Erfassung von AZV-Zahlungen sind nun auch die Navigationspfeile vorhanden.


Verbesserung

Hinweis auf Mehrfachzahlungen: Wenn identische Zahlungen innerhalb weniger Tage mehrfach zur Bank übertragen werden, wird ein entsprechender Hinweis angezeigt*

Rücklastschriften: Die Auswertung von camt-Dateien mit Rücklastschriften wurde verbessert*

windata.EBICS: Anpassungen der EBICS-Kommunikation mit der Postbank*

windata.EBICS: Verbessertes Fehlermanagement für EBICS mit Chipkarte*

SRZ-Freigabe: Für die SRZ-Freigabe (HBCI) bei Genossenschaftsbanken wurden technische Anpassungen umgesetzt.

Korrektur

Suchen: Die Suche in den übertragenen Zahlungen wurde verbessert*


Version 8.8.0.33 vom 21.08.2017

Neue Funktionen

Ausführen: Bei der Übertragung von Zahlungen kann nun auch nach Zahlart gefiltert werden.

Elektronischer Kontoauszug: Abruf von elektronischen Kontoauszügen per EBICS.

SRZ: Freigabe von SRZ-Zahlungen per HBCI bei Genossenschaftsbanken.

DDBAC: DDBAC 5.6.45.0

EBICS: Das neue windata.EBICS wird für alle EBICS-Neueinrichtungen verwendet wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:

Keine bestehenden EBICS-Zugänge in windata eingerichtet
.Net-Framework 4.6 oder höher ist vorhanden (ansonsten kann dies durch Installation der windata-Systemdateien hergestellt werden)

EBICS: EBICS mit Chipkarte kann auf Anfrage aktiviert werden

EBICS: Assistent zur automatischen EBICS-Schlüssel Migration von A004 -> A006 (Im EBICS-Administrator - Weitere Funktionen - aufrufbar)

Fremddatei senden: AZV-Zahlungen können jetzt direkt in die windata-Statistik eingetragen werden.

SEPA-Eilzahlungen: SEPA-Eilzahlungen können nun importiert bzw. auch als Fremddatei versandt werden.

Fusionassistent: Fusion der Sparkasse Hagen & Sparkasse Herdecke zur Sparkasse HagenHerdecke

Fusionassistent: Fusion der Sparkasse Gütersloh & Sparkasse Rietberg zur Sparkasse Gütersloh-Rietberg

Verbesserung

Export: Angepasste Darstellung der verfügbaren Konten.

Export: Angepasster Export im Format Bankblitz für Fibunet.

Elektronischer Kontoauszug: Abruf von elektronischen Kontoauszügen per EBICS.

Ausdruck Kontostände: Die Spalte für Kontostände wurde verbreitert.

camt-Umsätze: Auswertung & Verarbeitung von camt-Umsätzen wurde verbessert.

VEU Freigabe: Die Verarbeitung von SEPA-Lastschrift Containerdateien (Auftragsart CDX) wurde verbessert.

Korrektur

SRZ: Beim Übertragen von mehreren unterschriebenen SRZ-Dateien per HBCI konnte ein Fehler auftreten.


Version 8.8.0.32 vom 24.07.2017

Neue Funktionen

mAuftrag.exe: Wenn Zahlungsdateien mittels mAuftrag.exe in die windata-Auftragsverwaltung eingestellt werden, stehen nun verschiedene Optionen zur Weiterverarbeitung der Quelldatei zur Verfügung.

DDBAC: DDBAC Version 5.6.42.0

Import: Beim Import von AZV-Zahlungen werden Zahlungen mit den Zahlarten 11 und 13 als SEPA-Überweisungen importiert.

SRZ: SRZ-Zahlungsfreigabe mit zwei Unterschriften bei Sparkassen ist möglich. Die SRZ-Zahlungsfreigabe per HBCI bei Volks- und Raiffeisenbanken wird mit der windata-Version 8.8.0.33 ausgeliefert.

EBICS: EBICS-Übertragungsprotokolle können nun direkt nach Excel ausgegeben werden.

SEPA-Datei: Eine EU-Verordnung gültig ab 11/2017 wird bereits heute umgesetzt: Wenn zum Auftraggeber, Begünstigten bzw. Zahlungspflichtigen Adressdaten gespeichert sind, werden diese auch in die SEPA-Datei für Überweisungen & Lastschriften eingetragen.

  • Ausnahme: Fremddateien werden nicht um Daten aus windata angereichert.

Fusionsassistent: Fusion von Leutkircher Bank eG und Volksbank Allgäu-West eG zur Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG am 22.07.2017

Vorbereitungen: Erste Vorbereitungen werden für neue Funktionen in der nächsten Version ausgeliefert: Signierter Elektronischer Auszug per EBICS (Sparkassen) und SRZ-Zahlungsfreigebe per HBCI (Volks- und Raiffeisenbanken).

Verbesserungen

camt: Beim Abruf von camt-Umsätzen per EBICS erfolgt nun die Kontenzuordnung zum jeweiligen Bankkontakt vollautomatisch.

Zahlungserfassung: Die Einstellung, in welcher VWZ-Zeile ein Skontobetrag eingetragen werden soll, wird nun für die weitere Verwendung gespeichert.

Sammlersplittung: Das Aufsplitten von Sammelzahlung, wenn darin nur eine Zahlung beinhaltet ist, war in Einzelfällen nicht erfolgreich.

Fremddatei senden: Die Möglichkeit zur Anpassung des Fälligkeitstermins steht nur für SEPA-Zahlungen zur Verfügung, für AZV-Zahlungen wird Fälligkeitstermin der AZV-Datei angezeigt.

Import: Import von DTAZV-Dateien mit Euro-Gegenwertzahlungen wurde verbessert.

Fusionsassistent: Finale Anpassungen zum Fusionsassistent der Fusion von Raiffeisenbank Ravensburg eG und Volksbank Weingarten eG zur VR Bank Ravensburg-Weingarten eG am 15.07.2017

Korrektur

Auftragsverwaltung: Wenn mehrere Benutzer in der Auftragsverwaltung arbeiten und Benutzer A einen Eintrag gelöscht hat, erhielt Benutzer B eine Fehlermeldung beim Versuch den gleichen Datensatz zu löschen.

Export: Fehler beim Schreiben nach Access 97 behoben.

Export: Export von Valutensalden nach Excel wurde verbessert.

AutoAuszug: Einzelne Druckeinstellungen im AutoAuszug wurden in Einzelfällen nicht gespeichert.


Version 8.8.0.30 vom 03.07.2017

Neue Funktionen

Fusionsassistent: Für die technische Fusion der Raiffeisenbank Ravensburg eG und der Volksbank Weingarten eG zur VR Bank Ravensburg-Weingarten eG wird die Zusammenführung der Auftraggeberkonten mit IBAN-Änderung mittels Fusionsassistent automatisch angeboten & durchgeführt.

Bankleitzahlen: BLZ-Verzeichnis Stand Juni 2017

Kontoumsätze drucken: Die Kontoumsätze werden nun inkl. Zahlungsreferenz gedruckt.

Import: Beim Import von XML-Dateien kann windata diese nun aus dem Quellverzeichnis automatisch in ein Backup-Verzeichnis verschieben.

Fremddatei senden: Beim direkten Versand von XML-Dateien kann windata diese nun aus dem Quellverzeichnis automatisch in ein Backup-Verzeichnis verschieben.

Übertragung HBCI: Die Übertragung per HBCI in die Auftragsverwaltung kann nun als Standard in den Optionen hinterlegt werden.

Supportmodus: Windows Update-Problembehandlung wurde in den windata-Supportmodus aufgenommen. Mit diesem Windows-Werkzeug können Probleme des Windows-Betriebssystems repariert werden, wenn aufgrund dessen keine aktuellen Windows-Updates möglich sind.

DDBAC: DDBAC 5.6.38.0 mit Prüfung vor der Installation auf die Systemvoraussetzung Visual C++ 2017 und .Net 4.x. Falls diese Systemvoraussetzungen nicht vorhanden sind, wir die Installation dieser Systemvoraussetzungen direkt angeboten.

Suche: Das zuletzt verwendete Ab-Datum für die Kontoumsatzsuche wird für den nächsten Suchauftrag gespeichert.

Verbesserungen

camt-Umsätze: Die Verarbeitung von camt-Umsätzen wurde verbessert.

SEPA-Lastschriften: Die Übertragung von SEPA-Basislastschrift im Format SEPA 3.0 mittels EBICS wurde verbessert.

Performance: Das Programmende bei Verwendung von windata-Mandanten wurde beschleunigt.

Auftragsverwaltung: Wenn ein Auftrag bearbeitet werden soll, dieser aber bereits von einem anderen User bearbeitet wird, bekommt der zweite Benutzer eine entsprechende Hinweismeldung.

Kontoumsätze abrufen: Beim Übertragen von Zahlungen mit zeitgleichem Abruf von Kontoumsätzen konnte in bestimmten Konstellationen nicht alle Konten abgerufen werden.

Suche: In der Suche wird das zuletzt gewählte Ab-Datum für die nächste Sucht gemerkt.

Außenwirtschaftsverkehr: Die Erfassung von Fremdwährungen im Außenwirtschaftsverkehr wurde angepasst.

Import: Der Import von Gegenwertzahlungen im Außenwirtschaftsverkehr wurde verbessert.

Korrektur

Fehler 13: In verschiedenen Systemumgebungen konnte an verschiedenen Stellen im Programm ein Fehler 13 auftreten.

Drucken: Automatisches Ausführungsprotokoll nach einer Online-Aktion war leer.

VEU: Der technische Ablauf für VEU-Unterschriften wurde verbessert.

Auftragsverwaltung: Auftragsverwaltung & HBCI mit 2 Unterschriften: Fehler beim gleichzeitigen Übertragen von mehreren Aufträgen behoben.

Zahlungen wiederherstellen: Das Wiederherstellen von bereits übertragenen SEPA-Lastschriften mit aktivierter Bestandsverwaltung ist verbessert.


Version 8.8.0.29 vom 01.06.2017

Neue Funktionen

Drucken: Beim Druck von Kontoumsätze kann nun je Buchung ein neues Blatt gedruckt werden.

Abruf Kontoumsätze: Beim Abruf mittels EBICS kann in den Optionen eingestellt werden, ob Vormerkposten aktualisiert werden sollen oder nicht.

Dauerauftrag: Daueraufträge können dupliziert werden.

DDBAC: DDBAC 5.6.36.0

EBICS Übertragungsprotokoll: Wenn übertragene Zahlungen zur VEU-Freigabe bereitgestellt werden, ist dies nun im EBICS-Übertragungsprotokoll ersichtlich.

AutoAuszug: Für den Druck von Kontoumsätzen nach Abruf mittels AutoAuszug kann nun definiert werden, dass der letzte Buchungstag nicht gedruckt werden soll.

Zahlungen übertragen: Beim Übertragen von Sammelzahlungen mittels optischen TAN-Verfahren werden nun weitere Details der Sammelzahlung angezeigt: Betrag, Anzahl Zahlungen, Auftraggeber IBAN

Dauerauftrag: Dauerauftrag duplizieren

SEPA-Lastschriften: Bei der Erfassung von SEPA-Lastschriften werden die Anforderungen der EU-Geldtransferverordnung berücksichtigt. Diese erfordert unter bestimmten Voraussetzungen die Übertragung der Anschrift des Zahlungspflichtigen im SEPA-Lastschriftauftrag.

EBICS-Übertragungsprotokoll: Im EBICS-Übertragungsprotokoll wird nun ausgewertet und dargestellt, wenn EBICS-Zahlungen von der Bank zur VEU bereitgestellt wurden.

Verbesserungen

mAuftrag.exe: Automatisch in die Auftragsverwaltung eingestellte Zahlungsdateien werden nun auch in die Statistik eingetragen.

Dauerauftrag: Beim Löschen von Daueraufträgen konnte ein Fehler auftreten: -2147467259 Ungültiges Zeichen in der Codierung.

Servicerechenzentrum: Die Freigabe von SRZ-Zahlungen mittels zwei HBCI-Unterschriften wurde verbessert.

Elektronischer Kontoauszug: Die individuelle Sortierung der Anzeige wird nun gespeichert.

Kontoumsätze: Für die Zuordnung des Fibu-Kontos aus erfassten Zahlungen zu den Kontoumsätzen werden nun weitere Prüfkriterien verwendet.

Kontoumsätze: Die Verarbeitung von camt-Dateien aus Österreich wurde verbessert.

Zahlungen übertragen: Die EBICS-Kommunikation mit dem jeweiligen Rechenzentrum wurde verbessert. Bisher konnte beim Übertragung von vielen Sammelzahlungen irgendwann im Übertragungsablauf die Rückmeldung "Unterschrift falsch" zurückgemeldet werden.

Korrektur

Drucken: Wenn zuerst Kontoumsätze und anschließend Vormerkposten gedruckt werden kam es zu einem Fehler.

Drucken: Der Ausdruck der Ansicht Plus/Minus in den Kontoumsätzen konnte in bestimmten Konstellationen zu einem Fehler führen.

Zahlungspflichtige: Die Anzahl der erfassten Mandate wird nun nach Erfassung eines weiteren Mandats aktualisiert.

mAuftrag.exe: Automatisch in die Auftragsverwaltung eingestellte Zahlungsdateien werden umbenannt, sofern bereits ein Auftrag mit identischer Bezeichnung vorhanden ist.

AutoAuszug: In einer bestimmten Konstellation konnte der AutoAuszug nach Abschluss des Abrufs & Export im Speicher stehen bleiben.

Zahlungen übertragen: In einer bestimmten Konstellation konnte windata bei der Übertragung von Zahlungen und zeitgleichem Abruf von Umsätzen einfrieren.

Allgemein: Bei verschiedenen Kunden konnte an verschiedenen Stellen ein Fehler 13 auftreten.


Version 8.8.0.27 vom 28.03.2017

Neue Funktionen

Lastschriftwarner: Im Lastschriftwarner nach dem Abruf von Kontoumsätzen können die Spalten nun individuell konfiguriert werden.

AutoAuszug: Der AutoAuszug kann nun mittels eigenem Parameter vollautomatische Datensicherungen erstellen.

Verbesserungen

Programmstart: Falls beim Programmstart ein Problem beim Öffnen einer Datenbank auftreten sollte, wird die betreffende Datenbank als letzte in der Verlaufsliste unten angezeigt wird.

Korrektur

Dauerauftrag: Beim Anlegen bzw. löschen von Daueraufträgen konnte ein Fehler 3265 auftreten.

Import: Die Erkennung von Fremdwährungen wurde verbessert.

Export: Der Schließen-Button war nach Datenexport nicht mehr aktiv.

Drucken: Drucken eines Suchergebnisses in den Kontoumsätzen konnte in bestimmten Konstellationen zu einem Fehler führen.

Auftragsverwaltung: Beim Aufruf von Einzelzahlungen von einem User mit eingeschränkten Benutzerrechten kann ein Parameterfehler auftreten.

AutoAuszug: Der AutoAuszug konnte einen Fehler erzeugen, wenn er im minimierten Zustand automatisch startet. Zur Lösung kann der AutoAuszug per Parameter aus der Windows Aufgabenplanung ausgeführt werden.

Zahlungen übertragen: Beim Übertragen von Zahlungen per EBICS konnte der Fehler 0 oder Fehler 3021 auftreten.


Version 8.8.0.26 vom 14.03.2017

Neue Funktionen

Windows XP: Testversionen ab der windata-Version 8.8.0.26 können auf dem Betriebssystem Windows XP nicht mehr installiert werden.

DDBAC: DDBAC 5.6.x wird für Windows XP nicht zur Verfügung gestellt. Die Installationsroutine steuert die korrekte Installation anhand des vorliegenden Betriebssystems.

DDBAC: DDBAC 5.6.22.0

Zahlung übertragen: Bei der Übertragung von Zahlungen können nun von einer beliebigen Auswahl HBCI-Konten / EBICS-Kontakten die Umsätze abgerufen werden.

Proficash: Vollständige und automatische Datenübernahme aus Proficash wurde auf die geänderte Datenbankstruktur angepasst.

Fusionsassistent: Vollautomatische Verarbeitung der technischen Fusion von Volksbank Schwarzwald-Neckar eG und Volksbank Donau-Neckar eG zur Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG.

Verbesserung

Erfassung von Zahlungen: Bei öffnen eines Erfassungsformulars für Überweisungen / Lastschriften wird das Terminfenster immer in den Vordergrund gestellt.

Bildschirmskalierung: Die Ansichten in windata kann bei individueller Bildschirmskalierung von mehr als 200 % Prozent ist in einzelnen Ansichten nicht korrekt. Daher wird die individuelle Bildschirmskalierung mit Verweis auf die windata-Systemvoraussetzungen vorerst nicht unterstützt.

Suchen: Wenn das Feld Ab-Datum ohne Inhalt angegeben wird, wird der vollständige Datenbestand ab dem Tag des ersten Umsatzes durchsucht.

EBICS: Ein Teilnehmer kann nun wieder mehrere Kunden-IDs bei einem Kreditinstitut verwalten.

Zahlung übertragen: Wenn eine Zahlung nicht übertragen werden konnte, steht diese weiter als fällige Zahlung zur Ausführung bereit und wird nicht in die Statistik eingetragen.

Zahlung übertragen: Wenn der Fälligkeitstermin einer Zahlung bei der Übertragung geändert wurde, wird dieser geänderte Termin korrekt in der Statistik eingetragen.

Korrektur

Konvertierungsfehler: Beim Abruf von Kontosalden per HBCI (Abruf Kontoumsätze, Abruf elektronischer Kontoauszug) kann bei einzelnen Kundensystemen ein "Fehler 3421 - Datentyp Konvertierungsfehler" auftreten.

Datenrücksicherung: Beim ersten Programmstart nach einer Datenrücksicherung konnte ein Fehler 404 auftreten, wenn zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Datensicherung noch mind. ein Benutzer angemeldet war.

HBCI mit Schlüsseldatei: Ein geänderter Speicherpfad der Schlüsseldatei wird für die weitere Verwendung gespeichert.

Suche: Ergebnisanzeige der Detailsuche verbessert.


Version 8.8.0.25 vom 04.01.2017

Neue Funktionen

SEPA 3.0: Die Umstellung auf SEPA 3.0 kann in den SEPA-Optionen gesteuert werden.

DDBAC: DDBAC 5.6.12.0 inkl. Unterstützung der fortgeschrittenen elektronischer Signatur der Sparkassen

BLZ: Bankleitzahlen Stand Dezember 2016

Drucken: Beim Druck von Zahlungslisten kann nun optional für jedes Auftraggeberkonto ein eigenes Blatt zu gedruckt werden.

Drucken: Das Suchergebnis von Kontoumsätzen kann nun für den Ausdruck sortiert werden. Zusätzlich ist über den Schnelldruck die Ausgabe der aktuellen Ansicht möglich.

Skalierung Ansicht: Wenn die generelle Textgröße am Rechner des Benutzers über eine benutzerdefinierte Skalierungsstufe vergrößert wurde, wird diese Anpassung nun auch in windata korrekt verarbeitet.

Protokoll: Bei aktiviertem Protokoll (HBCI bzw. EBICS) wird vor einer Übertragung geprüft, ob das bestehende Protokoll die Dateigröße von 500 MB überschreitet. Falls ja wird das bestehende Protokoll im Dateinamen mit Zeitstempel ergänzt und somit "archiviert". Als aktives Protokoll wird eine neue Protokolldatei erstellt.

EBICS: In den Optionen kann nun hinterlegt werden, ob vor einer EBICS-Übertragung zuerst die Bankschlüssel abgerufen werden sollen. Diese Funktion behebt einen möglichen Fehler bei der EBICS-Übertragung, welche mit zwei Fragezeichen angezeigt wird.

Verbesserungen

Datensicherung: Vor einer Datensicherung wird nun geprüft, ob der gewählte Sicherungsordner innerhalb eines windata-Mandanten liegt. Da die Datensicherung in diesem Fall evtl. mitgesichert wird, ist dieser Sicherungspfad künftig nicht mehr möglich und der Anwender bekommt die Möglichkeit, einen alternativen Sicherungsordner auszuwählen.*

Export: Beim Exportieren von Kontoumsätzen im Format MT940 kann nun angegeben werden, ob der Zeitraum (Datum von-bis) Teil des Dateinamens sein soll.

Administrator für HBCI: Schließen des Administrator für HBCI wurde beschleunigt.

Funktionserweiterung Barkassenverwaltung: Die Datenbank der Kasse liegt nun immer im Mandantenverzeichnis.

Korrektur

Auftragsverwaltung: Zahlungsdateien in der Auftragsverwaltung werden in gesicherten Datenbanken abgelegt, allerdings wurden dadurch die Einzelbuchungen aus den Zahlungsdateien nicht mehr in die windata-Statistik übernommen - auch wenn diese Option aktiviert war. Dadurch ist z. B. der Splittexport für diese Sammelzahlungen nicht möglich.*

Optionen: In einzelnen Systemen konnten die Druckeroptionen nicht aufgerufen werden.*

Anzeige: In einzelnen Systemen konnte in verschiedenen Ansichten die einzelnen Reiter, z. B. in Kontoumsätze, Extras - Optionen oder Stammdaten - Auftraggeber, nicht ausgewählt werden.*

AutoAuszug: Der automatische Export von PayPal-Umsätzen in eine CSV-Datei erzeugte in Einzelfällen eine leere CSV-Datei.

Auftraggberkonto: Zu jedem Auftraggeberkonto kann nun wieder ein Limit hinterlegt werden.

EBICS: In einzelnen Systemen konnte ein neuer Pfad zur EBICS-Unterschriftsdatei nur manuell eingetippt werden. Eine Änderung über Explorerauswahl war hier nicht möglich.

OnlineUpdate: Beim Ausführen eines OnlineUpdates konnte in einzelnen Umgebungen ein Fehler 5 auftreten.


Version 8.8.0.23 vom 15.11.2016

Neue Funktionen

Auftragsverwaltung: Zahlungsdateien in der Auftragsverwaltung werden künftig in gesicherten Datenbanken abgelegt.

Korrektur

Umsatzabruf: Beim Abruf von Kontoumsätzen per HBCI konnte es in Einzelfällen zu einem Fehler 94 führen.

EBICS: Die Jobnummer von EBICS-Aufträgen wurde nicht abgerufen.

Vormerkposten: Vormerkposten werden per EBICS nun mit einer alternativen Auftragsart abgerufen, sofern die gängige Auftragsart nicht verfügbar ist.


Version 8.8.0.22 vom 09.11.2016

Neue Funktionen

SEPA 3.0: Vollständige Integration des neuen XML-Formats SEPA 3.0. Die Umstellung wird vollautomatisch unter Berücksichtigung der verschiedenen Umstellungstermine sowie Übergangsfristen der verschiedenen Rechenzentren durchgeführt.

Export: Alle Kontoumsätze mit dem Betrag 0,00 werden im Export für MKS Goliath nicht mehr exportiert.

Massenänderung: SEPA-Lastschriften lassen sich nun auch mittels Massenänderung zu SEPA-Überweisungen ändern.

Verbesserungen

Kontoumsätze: Zahlungsreferenzen mit mehr als 16 Zeichen werden nun vollständig ausgelesen und in den Verwendungszweck der Zahlung eingetragen.

Export: Für den Export von Kontoumsätzen im Format MKS Goliath gibt es künftig zwei Optionen:

  • Letzter Umsatztag nicht exportieren
  • Heutiger Tag nicht exportieren

Dauerauftrag: Daueraufträge welche mit Ausführungsdatum Ultimo angelegt sind, konnten in einzelnen Fällen nicht geändert werden.

Korrekturen

Import: In einzelnen Fällen wurde beim automatischen Dateiimport beim Programmstart das SEPA-Mandat von SEPA-Lastschriften nicht importiert.

HBCI Doppelunterschrift: In Einzelfällen wurde bei der Zahlungsübertragung mit HBCI und 2 Unterschriften keine 2. Unterschrift gefunden.

Zahlungen übertragen: Abgelehnte Einzelzahlungen werden bei der HBCI-Übertragung an Genossenschaftsbanken innerhalb von Sammelzahlungen erkannt und stehen in der Erfassungsübersicht zur Korrektur bereit.


Version 8.8.0.21 vom 22.09.2016

Korrekturen

Import: Beim Import von Dateien konnte es zu einem Problem beim Auslesen der Datei kommen.

Datenmigration: Beim Import von Zahlungen werden die Bankverbindung von fusionierten Kreditinstituten zur Migration angeboten.


Version 8.8.0.19 vom 20.09.2016

Neue Funktionen

Abruf Kontoumsätze: Beim Abruf von Kontoumsätzen per EBICS wird die Auswahl MT940/camt nun im Standard angeboten. Bisher musste diese Auswahlmöglichkeit expliziert aktiviert werden.

Zahlungen übertragen: Wenn ein Auftraggeberkonto in mehreren EBICS-Kontakten vorhanden ist, werden nun alle EBICS-Kontakte zur Übertragung der Zahlung angeboten.

Verbesserungen

Fusionsassistent: Nach dem Beenden des Administrators (HBCI) bzw. beim Programmstart werden doppelte Konten (alt/neu) aufgrund der Fusion von Fellbacher Bank eG und Untertürkheimer Volksbank eG zur Volksbank am Württemberg eG automatisch zusammengeführt.

Korrekturen

AutoAuszug: In bestimmten Konstellationen konnte es vorkommen, dass der AutoAuszug nach Durchführung nicht vollständig beendet wurde.

Datensicherung: Wenn Datensicherungen in das windata-Mandantenverzeichnis gespeichert wurden, wurden diese in jeder Datensicherung mitgesichert.

Anzeige Kontostände: In einzelnen Systemen konnte es vorkommen, dass windata beim Klick auf Kontostände nicht mehr reagiert.

VEU: Bei der VEU-Unterschrift (EBICS) mit A004 wurde ein Fehler im Bereich der EBICS-Auftragsnummern behoben.


Version 8.8.0.18 vom 07.09.2016

Neue Funktionen

Vormerkposten: In der Ansicht der Vormerkposten wird ein berechneter Saldo angezeigt.

Import: Beim Import von windata.csv- oder windata.xml-Dateien als Terminzahlungen kann nun gewählt werden, ob diese Zahlungen als echte HBCI-Terminzahlungen oder windata-Erinnerung Terminzahlungen gespeichert werden sollen.

Auftragsverwaltung: Vor der Übertragung von Aufträgen wird nun vorab geprüft, ob alle erforderlichen Unterschriftsdateien vorhanden sind.

Schnellsuche: In der Schnellsuche ist bei der Verwendung von gesplitteten Datenbanken eine Mindesteingabe von drei Zeichen notwendig.

Fusionsassistent: Vollautomatische Verarbeitung der technischen Fusion von Untertürkheimer Volksbank eG und Fellbacher Bank eG zur Volksbank am Württemberg.

Datenbank Reorganisation: Temporäre EBICS-Dateien welche nicht mehr benötigt werden, werden mit der Reorganisation der Datenbanken ebenfalls gelöscht.

PayPal: Neue Druck-, Export- und Ansichtmöglichkeiten für PayPal-Umsätze.

Bankleitzahlen: Bankleitzahlen Stand September 2016

Verbesserungen

SEPA: Individuelle Anforderungen von österreichischen Banken an XML-Zahlungsaufträge wurden aufgenommen.

Datensicherung: Beschleunigte Datensicherung

Kontoumsätze: Die Sortierung der Kontoumsätze wird gespeichert.

AutoAuszug: Im Anschluss an den Abruf von camt-Umsätzen ist nun auch der vollautomatische Export möglich.

Drucken: In einzelnen Ansichten war der Ausdruck in mehrfacher Ausfertigung nicht möglich.

Dauerüberweisung: Bei einzelnen Banken war das Löschen von vorhandenen Dauerüberweisungen nicht möglich.

Massenänderung: In der Massenänderung des Termins von SEPA-Lastschriften kann zwischen Ausführungs- und Fälligkeitstermin gewählt werden.

Drucken: Die Druckersteuerung für Netzwerkdrucker über UNC-Pfad wurde verbessert.

Korrekturen

EBICS: EBICS-URL der Fiducia & GAD IT AG korrigiert: https://ebics.multivia-suite.de/ebicsweb/ebicsweb


Version 8.8.0.17 vom 08.08.2016

Neue Funktionen

Massenänderung: Die Massenänderung ist nun auch innerhalb von Beständen möglich.

Kontoentwicklung: Die Kontoentwicklung sowie Valutensalden können jetzt als Balken oder auch als Liniendiagramm dargestellt werden.

Statistik: In den übertragenen Zahlungen wird nun auch die Zahlungsreferenz dargestellt.

Verbesserungen

Datensicherung: Die neue Technik der Datensicherung konnte nicht auf allen Kundenrechnern genutzt werden, daher wird nun in einem solchen Fall automatisch auf eine alternative Sicherungstechnik umgestellt.

Erfassung von Zahlungen: Auf mehrfachen Wunsch wurden die Pfeile in den Erfassungsmasken zum Blättern wieder aufgenommen.

VEU: Der VEU-Abruf für UniCredit-Konten wurde verbessert.


Version 8.8.0.16 vom 27.07.2016

Verbesserungen

Datensicherung: Die Datensicherung mit der Option - Nur letzte Sicherung des Tages speichern - berücksichtigt nun auch, wenn eine Sicherung nicht komplett erstellt/gespeichert werden konnte.

Sammlersplittung: Die Zahlungsreferenz wird von der HypoVereinsbank verändert zurückgeliefert. Die Erkennung ist nun angepasst.

Korrektur

AutoAuszug: Die Option der Vormerkposten wurde nicht gespeichert.


Version 8.8.0.15 vom 25.07.2016

Neu

DDBAC: DDBAC 5.3.50.0

SEPA-Eilzahlung: SEPA-Eilzahlungen können nun auch als Terminzahlungen ausgegeben werden.

Dispoberechnung: Die Dispoberechnung bei Verwendung von Beständen wurde erweitert.

Auftragsverwaltung: Die Möglichkeiten zur Auswahl der EBICS-Unterschriftsberechtigten sind jetzt noch umfangreicher.

Auftragsverwaltung: Die Möglichkeiten zur Auswahl der EBICS-User, welche unterzeichnete Zahlungen übertragen, sind jetzt noch umfangreicher.

AutoAuszug: Neues Exportformat für PayPal-Umsätze: Addison

Verbesserungen

Sammlersplittung: Die Zahlungsreferenz wird bei Postbankumsätzen im Verwendungszweck geliefert und wird nun korrekt ausgewertet.

Regelassistent: Wenn eine Kontengruppe geändert wird, die auch im Regelassistent verwendet wird, wird die Kontengruppe auch in der Regel geändert.

Drucken: Beim Druck der Vormerkposten wird nun auch der Begünstigte/Zahlungspflichtige gedruckt.

SEPA-Umbuchung: Bei SEPA-Umbuchungen wurden diese als Sammelzahlungen bei der Ausführung angezeigt. Es sind aber weder Sammel- noch Einzelzahlungen. Diese Anzeige wurde angepasst.

Korrektur

Export: Kontoumsätze, welche durch zuvor in windata importierte Lastschriften erzeugt wurden, wurden beim Export in bestimmten Formaten mehrfach exportiert.

Ausführung: Die Übertragung von SEPA-Lastschriften mit 2 Unterschriften war in bestimmten Konstellationen nicht möglich.

Import: Das Feld Name2 wird beim Import von windata.csv-Dateien nun auch importiert.


Version 8.8.0.14 vom 28.06.2016

Neu

Zahlungen übertragen: Nun wird die Gesamtsumme der markierten Zahlungen in der Fußzeile angezeigt.

Option: Extras - Optionen, Reiter Erfassung: Begünstigte/Zahlungspflichtige können mit gleicher IBAN mehrfach angelegt werden.

Statistik: In verschiedenen Ansichten ist nun auch der Schnelldruck (Druck der aktuellen Ansicht) möglich.

Verbesserungen

Fremddatei senden: Beim Übertragen von Zahlungsaufträgen per Fremddatei senden zur VEU wurde verbessert.

Sicherung: Sicherung beim Schließen von windata wurde um die Option erweitert, die Fortschrittsanzeige der Sicherung anzuzeigen.

Sicherung: Die Option, Sicherungen älter als X Tage zu löschen, war ohne Funktion.

Export: Die Datensatzbeschreibung der CSV-Datei, beim Export von Begünstigten / Zahlungspflichtigen, wurde angepasst.

Kontoumsätze: Die Auswertung von Gebühren in den Kontoumsätzen war in einer bestimmten Konstellation nicht vollständig möglich.

Reorganisation: Wenn beim Statistikausdruck von übertragenen Zahlungen welche in der Vergangenheit importiert wurden der Betrag nicht gedruckt wird, ist eine Reorganisation der Datenbanken die Lösung.

Korrektur

Dauerauftrag: Ändern von Daueraufträgen war nicht möglich, sobald dem User beliebige eingeschränkte Rechte zugewiesen waren.


Version 8.8.0.12 vom 24.06.2016

Verbesserungen

Fernwartung: In der Maske für die Sitzungsnummerneingabe wird nun die Versionsnummer des aktuell verwendeten Kundentools von FastViewer mit angezeigt. Bei übereinstimmender Versionsnummer (Berater & Kunde) erfolgt keine Versionsanpassung.

Korrektur

HBCI: Fehler 1001 beim Zugang zur BW-Bank behoben. Die BW-Bank verwendet noch weiterhin HBCI 2.2 anstelle von FinTS 3.0


Version 8.8.0.11 vom 20.06.2016

Neue Funktionen

Import: Import von windata.XML-Dateien, nun ist hier auch eine Mehrfachauswahl möglich.

BLZ/BIC: Bankleitzahlen/BIC Stand Juni 2016

AutoAuszug: Nun können auch immer alle verfügbaren PayPal-Umsätze per windata-AutoAuszug abgerufen werden.

DDBAC: DDBAC-Version 4.3.49.0

Verbesserungen

Auftraggeber: Einstellungen zum Bankzugang (HBCI&EBICS) wurden verbessert.

Programmstart: Beim Programmstart wird nun geprüft, ob die Datenbank Statistik8.mdb in Ordnung ist. Falls nein, wird die Reorganisation der Datenbank gestartet.

PDF-Auszüge: PDF-Kontoauszüge werden im Standard-Viewer für PDF-Dateien angezeigt.

PayPal: Bei der Erstattung von PayPal-Zahlungen wird nun eine Rückmeldung zur Bestätigung angezeigt.

FastViewer: Kundentool Version 3.20.0042

Korrektur

HBCI-Abruf: Beim Abrufen mit HBCI kann es zu einem Fehler –Unbekannter Benutzer- kommen, wenn das Konto in mehreren HBCI-Kontakten vorhanden ist.

Auftragsverwaltung: Auftragsverwaltung mit 2 x HBCI Chipkarten bei Sparkassen und FinTS 3.0 kann nun genutzt werden.

Kategorien: Detailanzeige der Kategorien, wenn die Unterkategorie nicht belegt ist, wurde verbessert.


Version 8.8.0.10 vom 19.05.2016

Neue Funktionen

Auftraggeber: Auftraggeberkonten können nun gesammelt ausgeblendet werden.

Zahlungen erstellen: Aus den Begünstigten / Zahlungspflichtigen können Umsätze als Zahlung wiederhergestellt werden.

Zahlungen übertrage: Bei der Übertragung von Zahlungen wird die max. Grenze der per HBCI möglichen Anzahl Zahlungen berücksichtigt.

Umsätze abrufen: Beim Abruf der Kontoumsätze können diese nun auch nach Kontotyp selektiert werden.

Terminzahlung: Der Termin einzelner Zahlungen kann im Übertragungsprozess nochmal korrigiert werden.

Begünstigte / Zahlungspflichtige ändern: Ändern von gespeicherten Begünstigten / Zahlungspflichtige, welche auch in der Statistik verwendet werden, ist nicht mehr möglich. Zur Lösung muss der Begünstigte / Zahlungspflichtige neu angelegt werden.

Microsoft .NET Framework 4.0: windata prüft beim Programmstart, ob das Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher installiert ist. Falls nein wird eine entsprechende Hinweismeldung mit Downloadlink (https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=42642) angezeigt.

Updatesteuerung: Integration der windata-Plattform zur Updatesteuerung und Lizenzverwaltung.

Fremddatei senden: Nun können auch Fremddateien mit mehreren logischen Dateien übertragen werden.

Fusionsassistent: Technische Fusion der Sparkasse Gronau & Sparkasse Westmünsterland am 21.05.2016 - Bankverbindungen von Begünstigten und Zahlungspflichtigen werden konvertiert.

PayPal: Zusätzliche Spalten stehen in der Ansicht der PayPal-Umsätze zur Anzeige zur Verfügung.

Prüfung: Vor folgenden Aktionen wird geprüft, ob die notwendigen Ordnerrechte vorhanden sind:

  • Administrator für EBICS
  • Zahlungen übertragen (EBICS)

Export: Der Export von Begünstigten & Zahlungspflichtigen ist direkt aus der Ansicht möglich.

Verbesserungen

Import: Importformate auf IBAN-only angepasst.

Systemprüfung: Beim Programmstart wird nun geprüft, ob die Kombination zwischen DDBAC 5.3.47.0 und Windows XP genutzt wird. Falls ja wird eine entsprechende Meldung mit Hinweis auf OnlineUpdate auf DDBAC-Version 5.3.44.0 angezeigt.

Korrektur

PayPal: Abruf von PayPal-Umsätzen und zeitgleicher Datenexport konnte zu einem Fehler führen.


Version 8.8.0.9 vom 23.03.2016

Neue Funktionen

PayPal: Abruf der PayPal-Umsätze wurde vollständig neu entwickelt.

PayPal: Export von PayPal-Umsätzen im Format MT940 ist nun direkt beim Abruf möglich.

PayPal: Rückerstattung von Gutschriften möglich.

PayPal: PayPal-Umsätze können vollautomatisiert mit dem windata-AutoAuszug abgerufen & exportiert werden.

Erfassung von Zahlungen: Bei der Erfassung von Zahlungen werden nun mehr Informationen zu den gewählten Auftraggeberkonten angezeigt.

Rücküberweisung: Rücküberweisungen direkt aus den Kontoumsätzen heraus fließen nun in den reguläre Erfassungsmaske für Zahlungen ein.

Rücküberweisung: Bei Rücküberweisungen wird der vorhandene Verwendungszweck aus der Ursprungszahlung beibehalten und nicht mit ggf. gespeichertem Verwendungszweck des Begünstigten überschrieben.

Übersicht von Zahlungen: In der Übersicht von Zahlungen gibt es nun umfangreiche Dispositionsmöglichkeiten.

Doppelunterschrift per HBCI: HBCI-Unterschriften können nicht mit zwei Chipkarte mit unterschiedlichen HBCI-Versionen geleistet werden.

Drucken: Die Kumulieren-Ansicht kann gedruckt werden.

Zahlungen übertragen: Beim Übertragen von Zahlungen wird geprüft, ob mehrere identische Zahlungen zur Übertragung ausgewählt wurden. Wenn ja wird ein Hinweis angezeigt.

Zahlungen übertragen: Beim Übertragen von Zahlungen wird geprüft, ob bei SEPA-Lastschriften eine gültige Gläubiger-ID hinterlegt ist.

Benutzerverwaltung: In der Benutzerverwaltung kann jedem windata-Benutzer ein EBICS-Schlüssel zugeordnet werden.

Benutzerverwaltung: Die gewählten Berechtigungen eines Benutzers können ausgedruckt werden.

camt: Abruf von camt-Dateien per HBCI mit direktem entpacken der camt-Dateien.

Regelassistent: Erfasste Regeln können nun gedruckt werden.

Export: Übertragene Einzelzahlungen eines Sammlers können nun direkt aus der Statistik exportiert werden.

Export: Beim Export von Zahlungspflichtigen wird zusätzlich zu IBAN und BIC auch die Kontonummer und Bankleitzahl (falls vorhanden) exportiert.


Version 8.8.0.8 vom 01.02.2016

Neue Funktionen

EBICS-Auftragsarten: Beim Auftraggeberkonto werden alle zugehörigen EBICS-Auftragsarten angezeigt.

Drucken: Im Suchergebnis von Kontoumsätzen kann nun auch nur ein markierter Teil der Anzeige gedruckt werden.

Auftraggeberkonto: In der Anzeige der HBCI-Geschäftsvorfälle / EBICS-Auftragsarten in den Eigenschaften des Auftraggeberkontos, wird der Zeitpunkt der letzten Synchronisierung angegeben.

Elektronischer Kontoauszug: Für den Abruf des Elektronischen Kontoauszugs bei Sparkassen kann nun gewählt werden ob HKEKA (MT940) oder HKEKP (PDF) verwendet werden soll.

Administrator für EBICS: Der Schritt eins im Administrator für EBICS wurde um die Option erweitert, dass zu einem bestehenden EBICS-Kontakt ein neuer Benutzer hinzugefügt werden kann.

Administrator für EBICS: Im Administrator für EBICS können über - Weitere Funktionen - Info - Informationen zur aktuellen Systemumgebung geöffnet werden.

SEPA-Dauerüberweisung: SEPA-Dauerüberweisung ändern.

IBAN only: Die Möglichkeit zur Erfassung der BIC / die Anzeige der BIC im Erfassungsformular von Zahlungen kann deaktiviert werden. Weitere Informationen hier: IBAN only

Statistik: Beim Wiederherstellen von Zahlungen kann nun direkt ein neuer Ausführungstermin für diese Zahlung erfasst werden.

Verbesserungen / Korrektur

Favoriten: Favoriten können jetzt sortiert werden.

Export: Der Export von PayPal-Umsätzen wurde angepasst.

Disposition: In der Disposition werden nun alle Kontotypen ausgewertet.

AutoAuszug: Die Verarbeitung von Kontoumsätzen durch den windata AutoAuszug wurde beschleunigt.

Import: Die Einstellung, Zahlungen beim Programmstart automatisch zu importieren, werden nun bezogen auf den jeweiligen Mandant gespeichert.


Version 8.8.0.7 vom 18.12.2015

Neue Funktionen

Zahlungen übertragen per EBICS: Beim Übertragen mit EBICS muss nur noch einmal das Passwort eingeben, falls es mehrere Aufträge gibt.

Disposition: Bei der Übertragung von Zahlungen werden in der Disposition 2 zusätzliche Informationen angezeigt.

Priorisierte Zahlung: SEPA-Überweisungen können nun auch als priorisierte Zahlung versandt werden.

EBICS-Abruf: Beim Abruf von Kontoumsätze werden zugleich auch Vormerkposten abgerufen.

VEU-Abruf: VEU-Abruf ohne Einzelzahlungen möglich.

Abruf Kontoumsätze: Im Zahlungsformular erfasste Kategorien und Fibu-Konto werden falls möglich in die Kontoumsätze übernommen.

Verbesserungen / Korrektur

Auftragsverwaltung: Doppelunterschrift in der HBCI-Auftragsverwaltung von AZV-Zahlungen führte bei der ersten Unterschrift zu einem Fehler.

Fremddatei senden: Allgemeine Anpassungen für Fremddatei senden.

elektronischer Kontoauszug: Für den Abruf von elektronischen Kontoauszügen sind als Auszugs-Nummer nur noch Ziffern zulässig.

Valutensalden berechnen: Bei der Initialisierung wurden alle Konten angezeigt, auch die Konten welche unter Stammdaten deaktiviert waren.

SEPA-Lastschrift: Anpassungen für SEPA-Lastschriften, allgemein und auch speziell für die HypoVereinsbank.


Version 8.8.0.6 vom 04.12.2015

Neue Funktionen

Rechteverwaltung: Die windata-Rechteverwaltung wurde um das "Offline-Vier-Augen-Prinzip" erweitert:

- Zahlungen anderer Benutzer anzeigen / bearbeiten
- Ausführung von selbst erfassten Zahlungen erlauben
- Ausführen von selbst erstellten Aufträgen erlauben (Auftragsverwaltung)

Import: Beim Import von SEPA-Basislastschriften wird geprüft, ob ein hinterlegtes COR1-Verfahren zulässig ist. Falls nicht, wird die Lastschrift in CORE umgewandelt.

Datenschutz: Erhöhen Sie den Datenschutz innerhalb Ihres Unternehmens mit windata professional.

Offline-Doppelunterschrift: Erhöhen Sie die Transparenz von Zahlungen in Ihrem Unternehmen - mit der Offline-Doppelunterschrift in windata professional.

Verbesserungen / Korrektur

Statistik - Übertragene Zahlungen: Beim Doppelklick auf einen Eintrag öffnen sich die Einzelzahlungen - wenn die ursprüngliche Übertragung erfolgreich war.
Beim Doppelklick auf einen Eintrag öffnen sich das Übertragungsprotokoll - wenn die ursprüngliche Übertragung nicht erfolgreich war.

Suchen: Verschiedene Vereinfachungen / Verbesserungen im Suchen-Formular

Export: Export der PayPal-Umsätze nach Excel wurde angepasst.

Allgemein: Viele Detailverbesserungen an den unterschiedlichsten Stellen.

EBICS-Übertragung: Fehler 5 bei der Übertragung von Zahlungen per EBICS mit A004 behoben.

DBAN: Die Verarbeitung der DBAN wurde überarbeitet.


Version 8.8.0.5 vom 23.11.2015

Neue Funktionen

Fremddatei senden: Fremddateien können direkt zur VEU übertragen werden.

Menü einrichten: Die Einrichtung des persönlichen Menüs wurde vollständig neu gestaltet. Bisherige Einstellungen werden übernommen.

Favoriten einrichten: Die Einrichtung der persönlichen Favoriten wurde vollständig neu gestaltet. Bisherige Einstellungen werden übernommen.

Export: Export von Kontoumsätzen - im Assistent zum Erstellen von Exportprofilen können nun auch die Felder Gläubiger-ID, Mandatsreferenz & End-to-End-ID ausgewählt werden.

Hinweis: Der Export dieser Details ist nur für Umsätze möglich, welche mit windata professional 8.8 abgerufen wurden.

Fusionsassistent: Fusionsassistent für die technische Fusion der Volksbanken Neu Ulm und Weißenhorn eG am 22.11.2015.

Verbesserungen / Korrektur

Volltextsuche: Die Volltextsuche in Kontoumsätzen führte zu einem Fehler. Alternativ kann die allgemeine Suchen-Funktion genutzt werden.

Zahlungen übertragen: Zahlungen können per EBICS regulär nur mit allen notwendigen Unterschriften übertragen werden. Wenn die Übertragung zur VEU gewünscht ist, muss explizit die VEU-Einreichung ausgewählt werden.

Massenänderung: Als Vorschlag zur Massenänderung sind die Felder Zahlungsweise & Termin mit den Daten der ersten Zahlung vorbelegt.

AutoAuszug: Liste der für den AutoAuszug möglichen EBICS-Kontakte wird nun korrekt angezeigt.

AutoAuszug: Beim Abruf von Kontoumsätzen werden zeitgleich die mit Vormerkposten abgerufen.

AutoAuszug: PayPal-Umsätze können ab der Version 8.8.0.6 mittels AutoAuszug abgerufen werden. Hierfür wurden einige Vorbereitungen getroffen.

Auftragsverwaltung: Verbesserungen bei Doppelunterschriften per EBICS.


Version 8.8.0.4 vom 09.11.2015

Neue Funktionen

Liquiditätsplanung: Plandaten in der Liquiditätsplanung können nun für wiederkehrende Zahlungen mit einem Enddatum erfasst werden.

Liquiditätsplanung: Plandaten für die Liquiditätsplanung können nun direkt aus dem Beleg einzelner Kontoumsätzen heraus erstellt werden.

Export: Der Export von SEPA-Mandaten, sofern eine PDF-Mandant hinterlegt ist, ist nun auch aus den Eigenschaften einzelner Zahlungspflichtigen möglich.

Verbesserungen / Korrektur

EBICS: Einrichten eines neuen EBICS-Kontakts konnte fehlerhaft verlaufen.

EBICS VEU: Abruf von VEU-Zahlungen wurde verbessert.

EBICS VEU: Darstellung der möglichen Unterschriften für VEU-Zahlungen wurde verbessert.

EBICS CAMT: Abruf & Export von CAMT-Dateien wurde verbessert.


Version 8.8.0.1 bis 8.8.0.3 vom 30.10.2015

Alle neuen Funktionen und Änderungen, welche windata 8.8 gegenüber windata 8.7 umfasst,
                                                finden Sie hier umfangreich beschrieben.

Legende: Alle mit * gekennzeichneten Anpassungen sind zum Zeitpunkt des Eintrags bereits als "Zwischenaktualisierung" online bereitgestellt. Diese Zwischenaktualisierung kann nur mittels einem OnlineUpdate durchgeführt werden, in dem der betreffende Programmteil manuell angehakt wird.
Teilen.png